Allgemein Für die Region
Konzert der Goldkronacher Chöre erneut ein großer Erfolg
29. Juli 2013
0
, ,

Inzwischen ist das Konzert aller Goldkronacher Chöre zu einer festen Tradition im „Kultursommer Schloss Goldkronach“ geworden. War es im letzten Jahr die feucht-kühle Witterung, so war es in diesem Jahr die sommerliche Gluthitze, die die Veranstalter bewog, das Konzert nicht im Barockgarten von Schloss Goldkronach, sondern in der Evangelischen Stadtkirche von Goldkronach durchzuführen. Pfarrer Hans-Georg Taxis konnte in der voll besetzten Kirche Finanzstaatssekretär Hartmut Koschyk MdB und 1. Bürgermeister Günther Exner begrüßen.

Durch den Konzertabend führte Paul Hofmann, der den Goldkronacher Gesangverein, den Evangelischen Kirchenchor und den Posaunenchor Goldkronach leitet. Mit festlicher Bläsermusik von Felix Mendelssohn Bartholdy und Melchior Franck, dargeboten vom Posaunenchor Goldkronach, wurde das stimmungsvolle Konzert eingeleitet. Im Repertoire des Männergesangvereins Nemmersdorf unter der Leitung von Konrad Glas fand besonders die „Russische Serenade“ großen Anklang. Der Gesangverein Goldkronach erfreute das Publikum mit einem bunten Lieder-Potpourri, das von Volksliedern über Schlager bis zu Musical-Melodien reichte.

Die junge Flötistin Josefina Seibt überzeugte mit virtuosen Konzertstücken von Michael Plavet. Der Kirchenchor Goldkronach verstand es, geistliches Liedgut aus verschiedenen Epochen sehr eindrucksvoll darzubieten, wobei bei dem „Großer Gott wir loben Dich“ auch die Konzertbesucher begeistert mitsangen.

Den Abschluss des sehr kurzweiligen Konzerts bildete der gemeinsame Auftritt des Gesangvereins Goldkronach und des Evangelischen Kirchenchors mit dem Liedvortrag „Halleluja“ von Leonhard Cohen mit einem sehr eindringlichen deutschen Text von Paul Hofmann. Minutenlanger Beifall des Publikums, aber auch zahlreiche Spenden der Konzertbesucher für die Goldkronacher Kindergärten „Wichtelschiff“ und „Mäusenest“ waren der verdiente Dank für die Chöre und Solisten.

Die Freiwillige Feuerwehr Goldkronach hatte es wieder übernommen, die Konzertbesucher auf dem Kirchplatz mit guten Brotzeiten und kühlen Getränken gekonnt zu bewirten. Fazit: Das traditionelle Konzert der Goldkronacher Chöre ist aus dem Kulturleben der Stadt nicht mehr wegzudenken.

About author

Verwandte Artikel

(Diese Artikel könnten Sie auch interessieren)

IMG_2324

Würdiges Hedwigs-Gedenken in Goldkronach

Weiterlesen
Eingabe Mitgliederbefragung _Seite_1

CSU-Parteivorstand soll Mitgliederbefragung zur personellen und inhaltlichen Neuausrichtung der CSU einleiten

Heute habe ich mich mit dem folgenden Brief an den...

Weiterlesen
181008 dtsch-russ Tagung (4)_01

Schon Humboldt kannte den Klimawandel / Auf den Spuren des Universalgelehrten in Russland – Tagung an der Universität folgte dem kulturhistorischen Erbe der Russlanddeutschen

Weiterlesen

There are 0 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.