Allgemein Für die Region
25 Jahre BRK-Schulen in Bayreuth / Koschyk würdigt Wirken des Bayerischen Roten Kreuzes in Bayreuth und in ganz Bayern
2. Oktober 2014
0
, , , ,

Im Rahmen eines Festaktes zum 25-jährigen Bestehen der BRK-Schulen in Bayreuth würdigte der Bayreuther Bundestagsabgeordnete und Beauftragte der Bundesregierung für Aussiedlerfragen und nationale Minderheiten, Hartmut Koschyk, das Wirken der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der BRK-Schulen vor Ort aber auch die Arbeit der Tausenden Hauptamtlichen und Zehntausenden Ehrenamtlichen des Bayerischen Roten Kreuzes in ganz Bayern.

1001-BRK1 (448x299)

v.l: Hartmut Koschyk MdB, Theo Zellner (Präsident des Bayerischen Roten Kreuz), Evelyn Keltz (Schulleiterin der BRK Schulen in Bayreuth), Dr. Klaus-Günter Dietel (Altlandrat, Vorsitzender des BRK Kreisverbandes Bayreuth), Peter Herzing (Geschäftsführer des BRK Kreisverbandes Bayreuth) und Henry Schramm (Oberbürgermeister der Stadt Kulmbach)

Koschyk wörtlich: „In Artikel 1 unseres Grundgesetzes steht: ‚Die Würde des Menschen ist unantastbar‘. Diese Menschenwürde muss sich vor allem gegenüber denjenigen Mitbürgern beweisen, die auf Pflege angewiesen sind. Hierbei leisten Sie mit Ihrer Ausbildung einen großen Anteil, denn die Qualität der Pflege entscheidet sich an der Ausbildung der Pflegekräfte. Das Bayerische Rote Kreuz hier in Bayreuth ist seiner Verantwortung für die Menschenwürde gerecht geworden. Das Bayerische Rote Kreuz als der größte Wohlfahrtsverband Bayerns ist einer der Grundpfeiler unserer Gesellschaft. Für diesen Einsatz – vor allem der über 130.000 Ehrenamtlichen in ganz Bayern – gebührt ihnen unser aufrichtiger Dank und ein herzliches ‚Vergelt’s Gott!‘ für ihren Dienst am Menschen. Gerade Sie sind es, die es uns Politikern tagtäglich ins Aufgabenheft schreiben, dass die Pflege auf der Tagesordnung der politischen Agenda ganz oben stehen muss.“

1001-BRK7 (448x299)

Zum Beginn des Ausbildungsjahres 1989 nahmen die Berufsfachschulen für Altenpflege und Altenpflegehilfe ihren Betrieb im Anwesen in der Dr.-Franz-Straße 3 in Bayreuth auf. Seit dieser Zeit entwickelte sich die Einrichtung zu einem Bildungszentrum, das heute auch ein Kompetenzzentrum für Fort- und Weiterbildung beherbergt, blickte Schulleiterin Evelyn Keltz eingangs zurück. Der Grundstein für diese Bildungseinrichtung wurde bereits 1982 in Stadtsteinach gelegt, als am 1. Oktober die dritte von neun Altenpflegeschulen des BRK eröffnete welche die einjährige Schulausbildung anbot. Bis 2002 befanden sich die Berufsfachschulen in der Trägerschaft des Landesverbandes, der sie an den Bezirksverband abgab.

1001-BRK3 (448x299)

BRK-Kreisvorsitzender und Altlandrat Dr. Klaus-Günter Dietel

Seit 2006 werden die Berufsfachschulen vom BRK-Kreisverband Bayreuth getragen. Im Jahr 2007 folgten dann eine intensive Erneuerung der Schule und die Renovierung des gesamten Gebäudes das dem BRK durch die Stadt Bayreuth zum Niesbrauch überlassen wird. Rund 2,6 Millionen Euro sind in die Erneuerung investiert worden, seither steht den Schülerinnen und Schülern ein angenehmes und modernes Lernumfeld zur Verfügung, sagte BRK-Kreisvorsitzender und Altlandrat Dr. Klaus-Günter Dietel in seiner Ansprache zum Festakt. Er lobte die Organisation der BRK-Schulen und machte deutlich, dass die Pflege immer stärker gefordert sein wird. Seit Bestehen der Schule wurden mehr als 1.500 Altenpflegerinnen und -pfleger und 380 Altenpflegehelferinnen und –helfer ausgebildet. Trotzdem kommt es nicht zuletzt wegen des demografischen Wandels zu einem Fachkräftemangel. „Man muss für diese Entwicklung gewappnet sein, unsere BRK-Schulen in Bayreuth sind es“, so Dietel. Die Altenpflege genieße zwar heute einen höheren Stellenwert als früher, allerdings wüssten die Bürgerinnen und Bürger noch immer viel zu wenig über die fordernden Aufgaben in der Altenpflege. Ebenfalls erfreulich sei, so Dietel, dass die Schülerzahlen ansteigen, was unter anderem dem Wegfall des Schulgeldes zu verdanken sei.“

1001-BRK4 (448x299)

BRK-Präsident Theo Zellner

BRK-Präsident Theo Zellner gratulierte den BRK-Schulen zum 25-jährigen Jubiläum. Zellner, selbst früher Lehrer, stellte die Vielfalt der Aufgaben des Roten Kreuzes heraus und freute sich, dass zum „Starttag Ausbildung“ dieses Jahr 700 Menschen in Nürnberg zusammenkommen, die eine Ausbildung beim Roten Kreuz beginnen. Bayernweit, so BRK-Präsident Zellner, gebe es keine vergleichbare Bildungseinrichtung wie die BRK-Schulen in Bayreuth.

1001-BRK5 (448x299)

Regierungspräsident Wilhelm Wenning

Die Arbeit der BRK-Schulen in Bayreuth würdigten weiter Regierungspräsident Wilhelm Wenning, der Ehrenvorsitzende des BRK-Bezirksverbandes Ober- und Mittelfranken, Gerhard Papp, sowie der 2. Bürgermeister der Stadt Bayreuth, Thomas Ebersberger.

1001-BRK6 (448x299)

Der Ehrenvorsitzende des BRK-Bezirksverbandes Ober- und Mittelfranken, Gerhard Papp

Die feierliche musikalische Umrahmung übernahmen das Sängerensemble TonART aus Kulmbach und die Bläsergruppe des Markgräfin-Wilhelmine-Gymnasiums Bayreuth. Durch das Festprogramm führte Ingrid Herzing. Im Anschluss warteten die Schülerinnen und Schüler mit einem selbstgemachten und reichhaltigen Imbiss auf die Gäste. Sie hatten sich mächtig ins Zeug gelegt und ganz wesentlich zum Gelingen der Veranstaltung beigetragen.

1001-BRK8 (448x299)Der 2. Bürgermeister der Stadt Bayreuth, Thomas Ebersberger

About author

Verwandte Artikel

(Diese Artikel könnten Sie auch interessieren)

IMG-20201016-WA0001

Berichte des Deutsch-Koreanisches Sonderforums Online!

Aufgrund der Corona-Pandemie musste das 19. Deutsc...

Weiterlesen
Broschüre Russlandreise

Dokumentation zu den Veranstaltungen anlässlich des 190. Jahrestages der Russlandreise Alexander von Humboldts erschienen

Der Internationale Verband der Deutschen Kultur in...

Weiterlesen
Zwischenablage01

Koschyk im Interview mit Wochenblatt TV zur Ablehnung der Europäischen Bürgerinitiative Minority SafePack durch die Europäische Kommission

Interview mit Norbert Urban vom „Wochenblatt“ ...

Weiterlesen

There are 0 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.