Allgemein
Absolventen-Feier am Institut für Koreastudien an der Freien Universität Berlin
21. Oktober 2009
0

Der erste Jahrgang des neueingerichteten Bachelor-Studiengangs Koreastudien, der 2005 das Studium aufgenommen hat, feierte am 20. Oktober 2009 im Institut für Koreastudien der Freien Universität den Abschluss des Studiums.

Von den 13 Absolventen werden 8 ihr Studium am Institut im Rahmen eines Master-Studiengangs fortsetzen. Dies und die Tatsache, dass in diesem Semester 35 Kernfach-Studierende ihr Studium am Institut begonnen haben, zeigt, dass die Koreastudien mit ihrem Konzept, das moderne Korea in den Mittelpunkt der Forschung und Lehre zu rücken und sich intensiv mit der Politik, Wirtschaft, Gesellschaft und Kultur Koreas auseinanderzusetzen, mit dem Ziel des Erwerbs von Kenntnissen und Fähigkeiten, die ein möglichst breites Spektrum umfassen und damit eine Berufstätigkeit in Wissenschaft, Wirtschaft, Medien, internationalen Organisationen und interkulturell ausgerichteten Institutionen ermöglichen, ein erfolgreiches ist.

 DSC_0221 klein

Der Abend wurde eröffnet mit der Begrüßung durch die Leiterin des Instituts für Koreastudien, Professor Eun-jeung Lee, bevor der Vorsitzende der Deutsch-Koreanischen Parlamentariergruppe und Präsident der Deutsch-Koreanischen Gesellschaft, Hartmut Koschyk MdB, sowie Frau Yeong-jun Min, Repräsentantin der Korea Foundation, und Roh Tae-kang, Leiter der Kulturabteilung der Botschaft der Republik Korea, ein Grußwort an die Absolventen und Gäste richteten. Einen gelungen Abschluss vor der Übereichung der Abschlussurkunden bildete die Dankesrede der Studenten.

About author

Verwandte Artikel

(Diese Artikel könnten Sie auch interessieren)

Videobotschaft von Wolodymyr Leysle

Im Rahmen seines Besuches im Berliner Stiftungsbü...

Weiterlesen
col2-43f099c5295ee53g1551504df096b964@2x

Haushaltsauschuss des Bundestages beschließt Weiterförderung des Südamerika-Projektes der Stiftung Verbundenheit

Der Haushaltsauschuss des Deutschen Bundestages ha...

Weiterlesen
Solidaitätskundgebung alternativbild

Bayreuth für den Frieden – Weil Krieg niemals Normalität werden sollte

Unter dem Motto „Bayreuth für den Frieden“ fa...

Weiterlesen

There are 0 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.