Allgemein
Bayreuth für den Frieden am 22.05.2022
9. Mai 2022
0

Um ein gemeinsames Zeichen gegen den Krieg zu setzen findet am Sonntag, den 22. Mai um 13 Uhr eine Friedenkundgebung im Ehrenhof statt. Neben der Gruppe Bayreuth von Amnesty International, dem Deutschen Gewerkschaftsbund (DGB) Oberfranken und „Foodsharing“ gehört auch die „Stiftung Verbundenheit“ zu den Organisatoren der Veranstaltung, deren Schirmherr Bayreuths Oberbürgermeister Thomas Ebersberger ist.

Ziel der Veranstaltung ist es, „den Menschen ins Gedächtnis zu rufen, dass es in unserer Welt nach wie vor Kriege gibt, Millionen Menschen auf der Flucht sind und unsere demokratisch-heile Welt keine Selbstverständlichkeit ist“, so die Veranstalter in einem Pressetext. Darüber hinaus wolle man Begegnungen ermöglichen, mögliche Vorurteile abbauen und den Integrationsprozess der Geflüchteten unterstützen.

Aus letztgenanntem Grund finden daher um die zentrale Friedenkundgebung eine Reihe weiterer Programmpunkte statt: um 9 Uhr beginnt am Ehrenhof eine Friedenwanderung auf die Theta, dann findet um 13 Uhr die zentrale Friedenkundgebung im Ehrenhof statt, auf der neben dem Schirmherrn der Veranstaltung, Oberbürgermeister Thomas Ebersberger und dem Ratsvorsitzenden der Stiftung Verbundenheit Hartmut Koschyk auch Friedensaktivisten aus der Ukraine zu Wort kommen werden.

Nächster Programmpunkt ist eine Friedendemo  mit Ziel Wilhelminenaue, deren Weg an der offiziellen Flüchtlingsunterkunft vorbeiführen wird. Letzteres mit dem Ziel, dass man sich auch dort der Demonstration anschließen kann. Die Veranstaltung endet mit einem Picknick in der Wilhelminenaue.

About author

Florian Schmelzer

Verwandte Artikel

(Diese Artikel könnten Sie auch interessieren)

Bild 2

Gedanken zum Himmelfahrtstag

Schwester Teresa stellt ihr Buch „Himmel im Mund...

Weiterlesen

Pflanzaktion für Artenvielfalt an der Alexander von Humboldt-Realschule

An der Alexander von Humboldt – Realschule i...

Weiterlesen
alle2

Online-Diskussion: „30 Jahre deutsch-kasachische bilaterale Beziehungen – Rolle und Perspektiven der deutschen Minderheit“

v.l.oben : Dr. Beate Eschment, Hartmut Koschyk, Th...

Weiterlesen

There are 0 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.