Allgemein
Bayreuther BBV-Kreisvorstandschaft übergibt Wahlprüfsteine an MdB Koschyk
17. September 2009
0

Koschyk BBV-Positionspapier

Bayreuth. „Unsere Landwirtschaft sichert unserer Gesellschaft die Lebensgrundlagen, deshalb ist sie von zentraler Bedeutung.“ Das hat der parlamentarische CSU-Landesgruppengeschäftsführer und Bayreuther Bundestagsabgeordnete bei einem Gespräch mit der Kreisvorstandschaft des Bauernverbandes in Bayreuth herausgestellt. Die Versorgung der Menschheit mit Nahrungsmitteln und Energie sowie der Klimaschutz gehörten zu den zentralen Herausforderungen des 21. Jahrhunderts. Diese Herausforderungen machten bewusst, wie wertvoll unsere heimische Landwirtschaft ist, sagte Koschyk.
Zuvor hatten Kreisbäuerin Kathrin Lang und Kreisobmann Karl Lappe dem Abgeordneten die Wahlprüfsteine des Bauernverbandes überreicht und ihm die Sorgen und Nöte der Bauern vor Ort klar gemacht. Aufgrund des Zusammenbruchs der Märkte, insbesondere im Milch- und Getreidebereich, werde es für viele Betriebe derzeit so eng, dass sie weder ein noch aus wüssten. Damit breche der gesamte ländliche Raum mit seiner vielfältigen Kultur zusammen.
Koschyk bezeichnete eine starke bäuerliche Landwirtschaft wegweisend für den Erhalt und die Zukunft unserer Heimat. „Unsere Landwirte sichern unsere Ernährung mit gesunden und sicheren Lebensmitteln, sie erhalten und gestalten unsere Kulturlandschaft und prägen dadurch das unverwechselbare Gesicht unserer Heimat“, so Koschyk. Es könne nicht im Interesse der Gesellschaft sein, dass Landwirtschaft nur noch dort betrieben wird, wo dies besonders rentabel ist.

About author

Verwandte Artikel

(Diese Artikel könnten Sie auch interessieren)

Digitale Genussgrüße aus Goldkronach

Weiterlesen

Trailer: „Digitale Genussgrüße aus Goldkronach“

Weiterlesen
NUAC

Tagung des National Unification Advisory Council (NUAC) / Wie sollten Korea und Europa zusammenarbeiten, um Frieden und Wiedervereinigung zu erreichen?

Der National Unification Advisory Council (NUAC) K...

Weiterlesen

There are 0 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.