Allgemein Für Deutschland
Besatzung des Zollschiffes „BORKUM“ besuchte Hartmut Koschyk in Berlin
10. September 2012
0
, , , ,

Finanzstaatssekretär Koschyk begrüßt die Besatzung des Zollschiffes „BORKUM“ im Bundesfinanzministerium:
Kapitän Günter Rost, 1. Offizier Uwe Weber, 2. Offizier Falco Wadewitz, 3. Offizier Armin Helbig, Bootsmann Michael Schader, Nautische Beamte Thomas Burghardt und Frank Essig, Chief Reiner Junge, 2. Ingenier Bernhard Corenz, 3. Ingenieur Rico Neubauer und Technische Beamte Dieter Grundke und Torsten Schroder

Die Besatzung des Zollschiffes „BORKUM“ besuchte den Parlamentarischen Staatssekretär beim Bundesminister der Finanzen, Hartmut Koschyk MdB, in Berlin. Finanzstaatssekretär Koschyk hatte die Mannschaft eingeladen, seine Arbeit in der Bundeshauptstadt kennen zu lernen.

Im August folgten die Mitglieder des Finanzausschusses des Deutschen Bundestages, Dr. Birgit Reinemund (Vorsitzende) MdB, Patricia Lips MdB, Manfred Zöllmer MdB und Eckhardt Rehberg MdB der Einladung vom Parlamentarischen Staatssekretär beim Bundesminister der Finanzen, Hartmut Koschyk MdB, das Zollschiff „Borkum“ zu besuchen. Der Informationsbesuch galt dem Thema „Perspektiven der Küstenwache des Bundes“. Während der Streifenfahrt erhielten die Besucher einen weitreichenden Einblick in die vielschichtigen Aufgaben der Zöllnerinnen und Zöllner auf See.

Die “Borkum” vor Anker in Borkum

Die „Borkum“ ist neben ihrem Schwesterschiff „Helgoland“ das zweite Zollschiff in SWATH-Bauweise (Small Waterplane Area Twin Hull) und damit das zurzeit modernste Einsatzmittel des Zolls auf See. Beide SWATH-Schiffe besitzen aufgrund ihrer speziellen Doppelrumpfbauweise hervorragende Seeeigenschaften und bieten auch bei widrigen Seegangsverhältnissen sicherste Einsatzbedingungen für die Besatzungen. Die „Borkum“ wurde im Auftrag des Bundesministeriums der Finanzen von 2007 bis 2009 bei der TKMS Blohm+Voss Nordseewerke GmbH in Emden gebaut. Heimathafen der „Borkum“ ist Cuxhaven. Mit den Worten „Ich wünsche Dir allzeit gute Fahrt und immer eine Handbreit Wasser unter dem Kiel“ taufte Frau Gudrun Koschyk, Ehefrau des Bayreuther Bundestagsabgeordneten und Parlamentarischen Staatssekretärs beim Bundesminister der Finanzen, Hartmut Koschyk, am 3. Februar 2010 das neue Schiff der Zollverwaltung auf den Namen „Borkum“.

Auf der Besuchertribüne des Plenarsaals wurde die Besatzung des Zollschiffs „BORKUM“ ausgiebig über die Arbeitsweise des Deutschen Bundestages informiert und konnte im Anschluss auf der Kuppel des Reichstagsgebäudes das beeindruckende Berliner Panorama auf sich wirken lassen. Anschließend begrüßte Hartmut Koschyk die Besatzung des in Cuxhaven stationierten Zollschiffes persönlich im Bundesministerium der Finanzen und diskutierte mit ihnen über zollpolitische Themen.

Die Besatzung des Zollschiffes vor dem Portal des Deutschen Bundestages

Kapitän Günter Rost bedankte sich bei Hartmut Koschyk für die Einladung und den interessanten Besuch in Berlin und überreichte als Gastgeschenk eine Schiffsglocke. Bei einer Führung konnte die Besatzung des Zollschiffs „BORKUM“ auch Einblicke in das Gebäude des Bundesfinanzministerium gewinnen, das nach dem von der RAF ermordeten Politiker Detlev Rohwedder benannt wurde.

Kapitän Günter Rost überreicht eine Schiffsglocke an Finanzstaatssekretär Koschyk

About author

Verwandte Artikel

(Diese Artikel könnten Sie auch interessieren)

Bildschirmfoto-2021-06-23-um-21.49.54

Bericht in der „Welt“ zum Aufstieg von Alexander von Humboldt des Chimborazo in den Anden

Am 23. Juni 1802 begann Alexander von Humboldt den...

Weiterlesen
BuchvorstellungFoto-690x500

Kulturstiftung und Deutsche Gesellschaft stellen neuen von Hartmut Koschyk und Dr. Vincent Regente herausgegebenen Band „Vertriebene in SBZ und DDR“ vor

Buchvorstellung mit (v.l.) PStS a.D. Hartmut Kosch...

Weiterlesen
210620_Kulturgespräch

Herzliche Einladung zum Bayreuther Kulturgespräch

Weiterlesen

There are 0 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.