Allgemein Für Deutschland
Besuch der Kirchenburg Birthälm und politische Gespräche in Hermannstadt
17. September 2011
0
,

Kirchenburg Birthälm

Die Kirchenburg Birthälm

Anlässlich der Herausgabe der ersten deutsch-rumänischen Gemeinschaftsbriefmarke besucht Finanzstaatssekretär Hartmut Koschyk Rumänien. Dort stellt er heute in Vertretung des Bundesministers der Finanzen, Dr. Wolfgang Schäuble MdB, das gemeinsam mit der rumänischen ROMFILATELIA herausgegebene Sonderpostwertzeichen im Rahmen des jährlich stattfindenden „Sachsentreffens“ in Kronstadt vor. Motiv der Briefmarke ist die symbolträchtige Kirchenburg von Birthälm.

Kirchenburg Birthälm

Kirchenburg Birthälm

Altarraum Kirchenburg Birthälm

Altarraum der Kirchenburg Birthälm

Vor Ort konnte sich Finanzstaatssekretär Koschyk bereits gestern von der beeindruckenden Kirchenburg Birthälm überzeugen. Die Birthälmer Kirchenburg ist unter den rund 300 bewehrten Kirchen in Siebenbürgen die wohl bekannteste und wurde 1993 in die Weltkulturerbe-Liste der UNESCO aufgenommen. Die Kirchenburg von Birthälm ist noch heute ein Identifikationsort der Siebenbürger Sachsen.

Kirchenburg Birthälm

Kirchenburg Birthälm

Kichenburg Medias

Kirchenburg Medias

Kirchenburg Medias

Ebenfalls besuchte Finanzstaatssekretär Koschyk die Kirchenburg Medias und traf sich mit zahlreichen hochrangigen Vertretern aus Politik sowie Vertretern der Deutschen Wirtschaft und deutschen Kulturmittler im Raum Hermannstadt, darunter dem Oberbürgermeister von Hermannstadt, Klaus Johannis, dem Landrat des Kreises Hermannstadt, Martin Botesch und dem Vorsitzenden des Demokratischen Forums der Deutschen Minderheit in Rumänien, Prof. Dr. Paul-Jürgen Porr.

rathaus

Empfang im Rathaus Hermannstadt v.l.n.r. Ovidiu Gant, Abgeordneter der Deutschen Minderheit im rumänischen Parlament, Norbert Kartmann, Präsident des Hessischen Landtages, Klaus Johannis, Oberbürgermeister von Hermannstadt, Parlamentarischer Staatssekretär Hartmut Koschyk MdB, Helge Fleischer, rumänischer Staatssekretär für Minderheitenfragen,  Thomas Gerlach,  deutscher Generalkonsul in Hermannstadt

Finanzstaatssekretär Koschyk besuchte auch das Deutsche Altenheim und Hospiz in Hermannstadt und stattete einen Redaktionsbesuch bei der Hermannstädter Zeitung ab.

Gruppe vier

v.l.: Der Präsident des Hessischen Landtages, Norbert Kartman, Beatrice Ungar, Chefredakteurin Hermannstädter Zeitung,Parlamentarischer Staatssekretär Harmut Koschyk und Thomas Gerlach,  deutscher Generalkonsul in Hermannstadt

Begleitet wurde Finanzstaatssekretär Koschyk vom Präsident des Hessischen Landtages, Norbert Kartmann, dessen Vorfahren aus Siebenbürgen stammen und der vielfältig in den deutsch-rumänischen Beziehungen engagiert ist.

About author

Verwandte Artikel

(Diese Artikel könnten Sie auch interessieren)

210419_Plakat_Himmelfahrt_V2

Herzliche Einladung zu: „Gedanken zum Himmelfahrtstag“

Weiterlesen

Aufzeichnung der digitalen Vortragsveranstaltung „Alexander von Humboldt und die Kunst“

Weiterlesen

Digitales Bayreuther Fastenessen 2021

Weiterlesen

There are 0 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.