Allgemein Für die Region
Besuch der Universität Bayreuth aus studentischer Sicht
23. Juli 2009
0
, , ,

gruppenbild

Auf Einladung des Ring-Christlich-Demokratischer Studenten e.V. in Bayreuth besuchte Hartmut Koschyk MdB die Universität Bayreuth um diese aus Sicht der Studenten zu erkunden. Bei seiner Ankunft hießen ihn der Gruppenvorsitzenden des RCDS Bayreuth Florian Goßler (2.v.l.), Geschäftsführer Christoph Paulus (2.v.r), der designierten Fraktions- und Gruppenvorsitzenden im nächsten Studentenparlament Martin Krozcek (links) und der Vorsitzende des Studierendenparlaments Patrick Lindthaler (rechts) herzlich an der Universität willkommen.

Zunächst besuchte Hartmut Koschyk mit dem  den Ökologisch-Botanischen Garten der Universität Bayreuth. Dort konnte sich Hartmut Koschyk MdB einen kurzen Überblick über die Tropenhäuser und die Pflanzenwelt Koreas verschaffen und auf diese Weise eine Rückzugsmöglichkeit der Studierenden im rauschenden Uni-Alltag kennenlernen.

tropenhaus

seerosenteich

Frau Dr. Marianne Lauerer (jeweils rechts) führt die Gruppe durch den Botanischen Garten und zeigte einige Höhepunkte der Pflanzenwelt, nachdem für den gesamten Rundgang durch den Botanischen Garten leider keine Zeit zur Verfügung stand.

Im Anschluss konnte sich Hartmut Koschyk MdB bei einem Besuch der PC-Garage und der Laptop-Sprechstunde ein Bild von einem modellhaften Projekt, welches ausschließlich aus Studienbeiträgen finanziert wird, machen. Der Leiter des Rechenzentrums, Dr. Andreas Grandel (stehend links), erläuterte Koschyk den Sinn des auch von Studenten der Universität Bayreuth getragenen Projekts. Gemeinsam mit der Studentenvertretung und Ideen verschiedener Studenten entstand eine PC-Garage, bei der die Studenten die Möglichkeit haben, kleine Reperaturen, Viren-Probleme oder aber auch nur das Reinigen des Innenlebens eines Rechners zu säubern, kostenlos durchführen zu lassen.

pcgarage

Hartmut Koschyk MdB machte begeistert von diesem innovativen Projekt deutlich: „Dieses für Bayern, wenn nicht gar für die Bundesrepublik Deutschland einmalige Projekt zeigt, welche Chance in der Erhebung von Studienbeiträgen steckt und welche Möglichkeiten geschaffen werden können, wenn Studenten konstruktiv das Universitätsleben mitgestalten und nicht mit Streiks versuchen alles zu verhindern. Weiter zeigt dieses Projekt auch, dass der Staat sein Versprechen einhält und die Studienbeiträge nur für die Verbesserung der Lehre und der Studienbedingungen eingesetzt werden.“

cafete_auswahl

Nach dem informativen Besuch des Rechenzentrum nutzte Hartmut Koschyk MdB die Gelegenheit die Cafeteria der Universität Bayreuth zu besuchen. Schnell merkte er, dass ein Besuch in der Cafeteria auch seine Tücken haben kann, denn beim Bezahlen erkundete Koschyk die bargeldlose Welt der Universität.

cafete_bezahlen

Anlässlich des Cafeteria-Besuches konnten die Mitglieder der zukünftigen Fraktion im Studierendenparlament die Gelegenheit nutzen um intensiv über hochschulpolitische Themen und aber auch die Gestaltung und Zufriedenheit der Studenten an der Universität Bayreuth zu diskutieren.

cafete_gesprach

Gut gestärkt besuchte Hartmut Koschyk MdB anschließend die Zentralbibliothek der Universität Bayreuth. Zusammen mit dem Leiter der Zentralbibliothek Ralf Brugbauer (rechts) konnte sich Hartmut Koschyk MdB ein Bild über einen „BiB-Tag“ eiens Studenten machen. Von der Suche eines Buches über die Zantralrechner bis hin zum Regal, der Informationen aus dem reichhaltigen Angebot an Tages- und Wochenzeitungen bishin zur Erkundung des Magazins, in welchem der Großteil der Bücher untergebracht ist.

bib_gruppe

bib_buch

Beim Stöbern im Buchbestand der Universität Bayreuth wurde man auch nach politischen Schriften schnell fündig.

bib_gruppe2

Auch der Bayernkurier zählt zu den angebotenen Zeitungen aus Deutschland und der Welt. Zufrieden über den Besuch in der Bibliothek zeigten sich (von links): Bibliotheksleiter Ralf Brugbauer, Sophia Probst, Hartmut Koschyk MdB, Florian Goßler, Martin Kroczek und Luias Waßmann.

Zum Abschluss seines Besuches der Universität Bayreuth aus studentischer Sicht besucht Hartmut Koschyk MdB das Glashaus e.V. Die Räumlichkeit, die in einem ehemaligen Gewächshaus untergebracht ist, ist der Kultur- und Partyort der Studenten auf dem Campus. Die ehrenamtlichen Mitglieder des Vorstandes (hauptsächlich Studenten) bieten monatlich attraktive Programme, die den Studenten die Möglichkeit geben, neben dem Studium auch soziale Kontakte zu bepflegen.

glashaus

About author

Verwandte Artikel

(Diese Artikel könnten Sie auch interessieren)

Wieck

Ko-Vorsitzender Koschyk trifft Asienbeauftragten der Bundesregierung, Botschafter Dr. Jasper Wieck

Der Ko-Vorsitzende des Deutsch-Koreanischen Forums...

Weiterlesen
Koreaok

Ko-Vorsitzender Koschyk trifft neue Botschafterin der Republik Korea in Deutschland, Cho Hyun-Ok

Der Ko-Vorsitzende des Deutsch-Koreanischen Forums...

Weiterlesen
2021-03-01_Humboldt_Veranstaltungen_2021

Programmvorschau 2021 des Alexander von Humboldt-Kulturforums

Laden Sie die Programmvorschau hier als PDF herunt...

Weiterlesen

There are 0 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.