Allgemein
Besuch des Vorsitzenden des „Rates der Deutschen der Ukraine“ im Berliner Büro der Stiftung Verbundenheit
19. Mai 2022
0

Wolodymyr Leysle und Dr. Marco Just Quiles

Wolodymyr Leysle, Vorsitzender des „Rates der Deutschen der Ukraine“ hat die Stiftung Verbundenheit zu Gesprächen im Berliner Stiftungsbüro getroffen. Dort wurde er vom Leiter des Ukraine-Hilfsprojektes, Dr. Marco Just Quiles empfangen. Im anschließenden Gespräch nahmen virtuell der Stiftungsratsvorsitzende Hartmut Koschyk, der Geschäftsführer der Stiftung Verbundenheit Sebastian Machnitzke und die Projektmitarbeiterin für die Ukraine, Aleksandra Litschagin teil. Nach einem ausführlichen Lagebericht der aktuellen Situation der deutschen Minderheiten in der Ukraine, wurden konkrete Kooperationsprojekte für die nahe Zukunft besprochen. Wolodymyr Leysle sagte zudem zu, den anstehenden Besuch der Stiftung Verbundenheit in die Westukraine in einer Woche zu begleiten.

Im Gespräch mit dem Ratsvorsitzenden Hartmut Koschyk.

Wolodymyr Leysle der für den „Rat der Deutschen der Ukraine“ derzeitig Deutschland besucht, berichtete über die aktuelle Situation der Ukraine im Allgemeinen und der Deutschen Minderheiten im Besonderen. Man sei auf weitere Hilfe angewiesen, da sich die humanitäre Situation im ganzen Land nicht bessert. Gleichzeitig dankte Leysle aber für die wichtigen Hilfsmaßnahmen aus Deutschland. Man sehe in der Ukraine mit großer Dankbarkeit die staatliche und zivilgesellschaftliche Hilfsinitiativen aus Deutschland.

Im Gespräch mit Hartmut Koschyk, Sebastian Machnitzke und Aleksandra Litschagin

Ratsvorsitzender Koschyk betonte die Absicht der Stiftung Verbundenheit auch in Zukunft nachhaltige Unterstützung zu liefern. Besonders mit der Region Transkarpatien in der Westukraine habe man über die mit vielen Partnern geschaffene „Hilfsbrücke Oberfranken-Transkarpatien“ verlässliche Verbindungen aufgebaut, die in Zukunft auch in kultureller Hinsicht wirken werden. Koschyk berichtete vor diesem Hintergrund über die anstehenden Kulturprojekten: ein Konzert in Bayreuth mit deutschen, israelischen und ukrainischen Musikern sowie das Kunstprojekt „Beedabei“, das nun nach Uschgorod gebracht wird.

Wolodymyr Leysle, Vorsitzender des „Rates der Deutschen der Ukraine“

Die Stiftung Verbundenheit wird am kommenden Wochenende mit einer Delegation nach Ushgorod und Mukatschewo nach Transkarpatien fahren, um erneut einen Spendentransport mit Medikamenten und Nahrungsmitteln zu begleiten. Wolodymyr Leysle dankte der Stiftung Verbundenheit ausdrücklich für die tatkräftige Unterstützung, nicht nur der deutschen Minderheiten sondern der gesamten ukrainischen Bevölkerung in Transkarpatien.

About author

Florian Schmelzer

Verwandte Artikel

(Diese Artikel könnten Sie auch interessieren)

Musikalische Grüße aus Uschgorod: Einladung zum Benefizkonzert in Bayreuth

Die Dirigentin der Philharmonie Uschgorod, Viktori...

Weiterlesen
289310245_166296099219621_8525642238091714821_n

Berichte aus dem Deutschen Bundestag. Online-Veranstaltung mit Parlamentsstipendiatinnen aus Argentinien

Zum zweiten Male organisiert die Stiftung Verbunde...

Weiterlesen
klavierkonzert2

Kultursommer Goldkronach: Rundum beglückender Klavierabend mit dem Pianisten Arman Depperschmidt in der Stadtkirche Goldkronach

Der junge Bayreuther Nachwuchspianist Arman Depper...

Weiterlesen

There are 0 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.