Allgemein Für Deutschland
Bundesakademie für Sicherheitspolitik in Peking
26. April 2014
0
,

Mit ihrem hochrangig besetzten Seminar für Sicherheitspolitik weilte die Bundesakademie für Sicherheitspolitik (BAKS) erstmals in der Volksrepublik China. Diese Weiterbildungseinrichtung der Bundesregierung wurde 1992 gegründet und versteht sich als zentrale Einrichtung strategischen Denkens in Deutschland.

BA 2

Hartmut Koschyk mit den Teilnehmern des Sicherheitspolitischen Seminares 2014 des Bundesakademie für Sicherheitspolitik in Peking.

An dem jährlich sechs Monate andauernden Seminar für Sicherheitspolitik nehmen Vertreter verschiedener Bundesressorts, Länderregierungen, Oberster Bundesbehörden, bedeutender Wirtschaftsunternehmen, von Verbänden, aber auch Diplomaten und Offiziere aus EU-Partnerländern teil. Im Rahmen seiner Wehrübung im deutschen Militärattachéstab Peking begleitete MdB Hartmut Koschyk die Teilnehmer des BAKS-Seminars bei ihren Besuchen in wichtigen Institutionen der chinesischen Sicherheitspolitik. Koschyk wie auch die Teilnehmer des BAKS-Seminars waren beeindruckt von der offenen Diskussion mit chinesischen Fachleuten der Außen- und Sicherheitspolitik.

BA 4

Stimmungsvolle Begrüßung der deutschen Gäste an der Verteidigungsuniversität der chinesischen Streitkräfte in Peking.

Zu den besuchten Einrichtungen in Peking gehörten das dem chinesischen Außenministerium zuarbeitende Institut für Internationale Beziehungen, die Universität der Chinesischen Streitkräfte und deren Institut für internationale strategische Studien.

BA 1
MdB Hartmut Koschyk besucht mit Vertretern der Bundesakademie für Sicherheitspolitik die Nationale Verteidigungs-Universität der Chinesischen Streitkräfte in Peking.

In den Einrichtungen wurden die sicherheitspolitische Lage in Asien, die Ukraine-Krisesowie die Ausrichtung und Modernisierung der chinesischen Streitkräfte diskutiert.

DSC06986

von links: der deutsche Militärattaché in Peking, Oberst i.G. Carlo Schnell, der Schweizerische Militärattaché in Peking Oberst i.G. Bernard Jeanty, Hartmut Koschyk MdB, der ehemalige chinesische Militärattaché in Berlin, Generalmajor a.D. Jianzheng Wang und Dr. Georg Schulze Zumkley von der Politischen Abteilung der Deutschen Botschaft Peking.

Zum Internetauftritt der Bundesakademie für Sicherheitspolitik in Peking gelangen Sie HIER.

About author

Verwandte Artikel

(Diese Artikel könnten Sie auch interessieren)

Digitales Bayreuther Fastenessen 2021

Weiterlesen
Praesentation3

Ein farbvoller Abend in Buenos Aires: das Livestream-Event der Stiftung Verbundenheit

Die Stiftung Verbundenheit hat die spanische Versi...

Weiterlesen
210331_Humboldt_Kunst

Herzliche Einladung zur Digitalen Vortragsveranstaltung: „Alexander von Humboldt und die Kunst“

„Alexander von Humboldt und die Kunst des 19 Jah...

Weiterlesen

There are 0 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.