Allgemein Für Deutschland
Bundesbeauftragter Koschyk gratuliert S.E. Pavlo Klimkin zu dessen Ernennung zum Außenminister der Ukraine
20. Juni 2014
0

Botschafter KlimkinHP

Bundesbeauftragter Hartmut Koschyk MdB mit dem damaligen Botschafter, S.E. Pavlo Klimkin im Deutschen Bundestag am 9. April 2014

Bundesbeauftragter Hartmut Koschyk, MdB hat dem neuernannten Außenminister der Ukraine und bisherigen Botschafter der Ukraine in der Bundesrepublik Deutschland, S.E. Pavlo Klimkin, ein Glückwunschschreiben übersandt. Klimkin, der seit Juni 2012 der ukrainischen Botschaft in Berlin vorstand, habe sein Land hervorragend vertreten. Das Parlament der Ukraine, die Werchowna Rada, bestätigte den Vorschlag des neugewählten Präsidenten der Ukraine Petro Poroschenko mit einer eindrucksvollen Mehrheit von 335 Stimmen von insgesamt 450 Parlamenariern.

Bundesbeauftragter Hartmut Koschyk erinnerte in seinem Schreiben an seine mehrfachen Begegnungen mit dem damaligen Botschafter Klimkin. Dieser habe den Angelegenheiten der deutschen Minderheit in der Ukraine stets offen und interessiert gegenüber gestanden. Noch im Mai waren Pavlo Klimkin und Hartmut Koschyk gemeinsam mit Vertretern der deutschen Minderheit in der Ukraine auf einer vom Bundesbeauftragten im Deutschen Bundestag organisierten Podiumsdiskussion zur aktuellen Lage in der Ukraine zusammengetroffen.

Bundesbeauftragter Koschyk verband seine Gratulation an den neuen Außenminister mit guten Wünschen für die Ukraine, die sich nach wie vor in einer ausgesprochen schwierigen Lage befinde. Er sei aber zuversichtlich, dass es – wenn auch mit großen Anstrengungen – gelingen könne, die durch die gelungene jüngste Präsidentschaftswahl begonnene Stabilisierung auszubauen und zu verstetigen. In der Bundesrepublik Deutschland habe die Ukraine hierbei einen verlässlichen Unterstützer.

 

 

About author

Verwandte Artikel

(Diese Artikel könnten Sie auch interessieren)

Bildschirmfoto-2021-06-23-um-21.49.54

Bericht in der „Welt“ zum Aufstieg von Alexander von Humboldt des Chimborazo in den Anden

Am 23. Juni 1802 begann Alexander von Humboldt den...

Weiterlesen
BuchvorstellungFoto-690x500

Kulturstiftung und Deutsche Gesellschaft stellen neuen von Hartmut Koschyk und Dr. Vincent Regente herausgegebenen Band „Vertriebene in SBZ und DDR“ vor

Buchvorstellung mit (v.l.) PStS a.D. Hartmut Kosch...

Weiterlesen
210620_Kulturgespräch

Herzliche Einladung zum Bayreuther Kulturgespräch

Weiterlesen

There are 0 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.