Allgemein Für Deutschland
Bundesbeauftragter Koschyk besucht die deutsche Minderheit in Polen
30. Mai 2014
0
, ,

FZ076441 HP

Der Beauftragte der Bundesregierung für Aussiedlerfragen und nationale Minderheiten, Hartmut Koschyk MdB, besucht vom 1. bis 3. Juni die polnischen Woiewodschaften Oppeln und Schlesien, um sich dort über die aktuelle Situation der dort lebenden deutschen Minderheit zu informieren. Die Reise führt Koschyk auch auf den St. Annaberg, wo er am 1. Juni an der traditionellen Wallfahrt der deutschen Minderheit gemeinsam mit dem Deutschen Botschafter in Warschau Rolf Nikel teilnehmen wird. Weitere Besuchsstationen werden Oppeln, Schloß Groß Stein, Raschau, Zembowitz, Lubowitz, Ratibor, Kattowitz und Gleiwitz sein.

Im Rahmen seines Besuches wird Bundesbeauftragter Koschyk mit dem Bischof von Oppeln, S.E. Andrzej Czaja, sowie dessen Vorgänger, S.E. Erzbischof Alfons Nossol zusammentreffen. Weiter sind Gespräche mit dem Woiwoden der Woiwodschaft Oppeln, Ryszard Wilczyński, dem Marschall der Woiewodschaft Oppeln, Andrzej Buła, dem Vize-Woiwoden der Woiwodschaft Schlesien, Andrzej Pilot, sowie dem Abgeordneten der deutschen Minderheit im polnischen Sejm, Richard Galla, vorgesehen.

Breiten Raum werden die Begegnungen von Koschyks mit Vertretern der deutschen Minderheit in den beiden Woiewodschaften Oppeln und Schlesien sowie Besuche von kulturellen Einrichtungen und Schulen mit deutscher Unterrichtssprache einnehmen. So wird Koschyk das mit bayerischer und bundesdeutscher Förderung errichtete Eichendorff-Kultur- und Begegnungszentrum in Lubowitz sowie das ebenfalls aus Bundesmitteln geförderte Haus der deutsch-polnischen Zusammenarbeit in Gleiwitz besuchen.

Im Rahmen des Programms findet am 2. Juli um 12:00 in der Geschäftsstelle des Verbands der deutschen sozial-kulturellen Gesellschaften in Polen (VdG) in Oppeln (ul. Krupnicza 15) eine Pressekonferenz statt, nachdem Bundesbeauftragter Koschyk mit dem Vorstand der VdG unter Vorsitz von Bernard Gaida und Vertretern der Stiftung für die Entwicklung Schlesiens (SES) zu einem Informations- und Meinungsaustausch zusammengetroffen ist.

About author

Verwandte Artikel

(Diese Artikel könnten Sie auch interessieren)

Sebastian Machnitzke (Geschäftsführer der Stiftung Verbundenheit), Valeriy Dill (stellvertretender Premierminister der Republik Kirgistan und Vorsitzen-der des Volksrates der Deutschen in Kirgistan) zusammen mit dem Vorsit-zenden des Stiftungsrates.

Stiftung Verbundenheit wird als Mittlerorganisation für die Förderung der deutschen Minderheiten in den MOE- und den GUS-Staatentätig

Nachdem die Stiftung Verbundenheit mit den Deutsch...

Weiterlesen
Knut-Abraham

Stiftung Verbundenheit mit den Deutschen im Ausland gratuliert ihrem Vorstandsmitglied Knut Abraham zum Einzug in den Deutschen Bundestag

Der Vorsitzende des Stiftungsrates mit den Deutsch...

Weiterlesen
Licht und Schatten

[Leitartikel von Sunday Chungang] Licht und Schatten – Der Versuch einer Bilanz der 16-jährigen Amtszeit von Bundeskanzlerin Angela Merkel –

Licht und Schatten – Der Versuch einer Bilan...

Weiterlesen

There are 0 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.