Allgemein Für Deutschland
Bundesbeauftragter Koschyk besucht die Otto Benecke Stiftung / Arbeit deutscher Minderheiten muss weiter unterstützt werden
17. September 2014
0

 

PM_Herren - Kopie (500x333)

Bundesbeauftragter Hartmut Koschyk MdB gemeinsam mit Jochen Welt, Geschäftsführer der Otto Beneke Stiftung und Prof. Dr. Lothar Theodor Lemper, Vorstandsvorsitzender

Der Beauftragte der Bundesregierung für Aussiedlerfragen und nationale Minderheiten, Hartmut Koschyk MdB, besuchte gestern die Otto Benecke Stiftung e.V. (OBS) in Bonn. Damit folgte er einer Einladung des Vorstandsvorsitzenden Dr. Lothar Theodor Lemper und des neuen Geschäftsführers der OBS, Jochen Welt.

Anlass des Gesprächs waren die Programme, die die OBS seit 1998 im Auftrag des Bundesministeriums des Innern im Bereich nationale Minderheiten durchführt – z.B. YOU.PA, ein Förderprogramm für junge Angehörige der deutschen Minderheiten in mittel- und osteuropäischen Ländern: Das Programm – Young Potentials Academy – qualifiziert junge Menschen für die ehrenamtliche Mitarbeit und bietet neue persönliche und berufliche Perspektiven. Langfristig soll es helfen, die Arbeit der Organisationen deutscher Minderheiten zu stärken.

P1060249 - Kopie (500x333)

Hartmut Koschyk zeigte sich beeindruckt von dem Engagement, das die jun-gen Menschen durch ihre Teilnahme beweisen. Weitere Projekte der OBS im Bereich Qualifizierung von Migrantenorganisationen für Jugend- und Elternarbeit waren Thema des intensiven Informations- und Gedankenaustauschs. Der Aussiedlerbeauftragte freut sich darauf, im März 2015, im Rahmen der Veranstaltung zum 50-jährigen Bestehen der OBS, YOU.PA-Teilnehmerinnen und Teilnehmer zu treffen.

About author

Verwandte Artikel

(Diese Artikel könnten Sie auch interessieren)

210419_Plakat_Himmelfahrt_V2

Herzliche Einladung zu: „Gedanken zum Himmelfahrtstag“

Weiterlesen

Aufzeichnung der digitalen Vortragsveranstaltung „Alexander von Humboldt und die Kunst“

Weiterlesen

Digitales Bayreuther Fastenessen 2021

Weiterlesen

There are 0 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.