Allgemein Für Deutschland
Bundesbeauftragter Koschyk gratuliert Großdechant Prälat Franz Jung zum Goldenen Priesterjubiläum
28. Juni 2014
0

GDechantJHP

Der Hochwürdigste Apostolischen Protonotar, Großdechant Prälat Franz Jung, Visitator em. für Priester und Gläubige aus der Grafschaft Glatz feiert sein Goldenes Priesterjubiläum, wozu ihm der Beauftragte der Bundesregierung für Aussiedlerfragen und nationale Minderheiten, Hartmut Koschyk MdB, herzlich gratuliert.

Koschyk: „Mit seinem langjährigem und vorbildlichen Wirken als Visitator für die Priester und Gläubigen aus der Grafschaft Glatz mit dem in der katholischen Welt-Kirche einmaligen Titel ‚Großdechant‘ war Prälat Jung stets Brückenbauer zwischen Polen und Deutschland, Anwalt sowohl unserer heimatvertriebenen Mitbürger, wie der in Schlesien verbliebenen deutschen Landsleute, aber auch Mittler zwischen den christlichen Konfessionen. Dadurch hat er sowohl in Deutschland, als auch in Polen die respektvolle Anerkennung, aber auch die tiefe Verbundenheit unzähliger Menschen gewonnen. Schon früh engagierte er sich für die deutsch-polnische Verständigung und vermittelte den Dialog ‚Seiner Grafschafter‘ mit den heutigen Bewohnern der schlesischen Heimat. Dank seines segenreichen Wirkens gibt es heute zahllose Begegnungen im Rahmen des Pastoralrates sowie zwischen der Gemeinschaft ‚Junge Grafschafter‘ und der jungen Generation in Polen. Auch möchte ich seinen Einsatz für den im Jahr 1993 in Glatz gegründeten ‚Deutschen Freundschaftskreis‘ würdigen.

Er war stets darum bemüht, in seinen Predigten und Ansprachen Wege des Miteinanders zu suchen und zu gehen, ohne die eigene, heimatliche Identität aufzugeben. Er ist ein wahrer Brückenbauer, dessen Stützpfeiler als Christ auf Verständigung und Versöhnung beruhen. Nicht unerwähnt bleiben darf sein großes Bemühen um die Seligsprechung von Kaplan Gerhard Hirschfelder – dem unvergessenen Jugendseelsorger der Grafschaft Glatz – , der 1942 von den Nationalsozialisten im Konzentrationslager Dachau ermordet wurde.

Zurecht hat ihm die Landsmannschaft Schlesien das ‚Schlesierschild‘ verliehen und der heilig gesprochene Papst Johannes Paul II. ihn mit den Titeln eines Päpstlichen Ehrenprälaten und eines Apostolischen Protonotars geehrt.

Ich hoffe, dass Großdechant Prälat Jung noch viele Jahre bei bester Gesundheit für unseren christlichen Glauben und die deutsch-polnische Verständigung tätig sein kann und wünsche ihm auch weiterhin alles erdenklich und Gottes reichsten Segen.

About author

Verwandte Artikel

(Diese Artikel könnten Sie auch interessieren)

210510_AndyLang

Irischer Liederabend

Weiterlesen

Digitale Genussgrüße aus Goldkronach

Weiterlesen

Trailer: „Digitale Genussgrüße aus Goldkronach“

Weiterlesen

There are 0 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.