Allgemein Für Deutschland
Bundesbeauftragter Koschyk und THW-Präsident Broemme: THW kann wichtigen Beitrag zur Aussiedlerintegration leisten
28. Januar 2015
0

Der Beauftragte der Bundesregierung für Aussiedlerfragen und nationale Minderheiten, Hartmut Koschyk MdB gemeinsam mit dem Präsidenten der Bundesanstalt Technisches Hilfswerk (THW), Albrecht Broemme

Der Beauftragte der Bundesregierung für Aussiedlerfragen und nationale Minderheiten, Hartmut Koschyk MdB und der Präsident der Bundesanstalt Technisches Hilfswerk (THW), Albrecht Broemme, sind sich einig, dass das THW in Deutschland mit seinen rund 80.000 ehrenamtlichen Mitstreitern einen wichtigen Beitrag zur Integration der nach Deutschland kommenden Spätaussiedler aus der ehemaligen Sowjetunion leistet. THW-Präsident Broemme berichtete Bundesbeauftragten Koschyk, dass zugewanderte Russlanddeutsche sich bereits ehrenamtlich im THW engagieren und somit einen wertvollen Beitrag für den Zivil- und Katastrophenschutz in Deutschland leisten. Eine Mitwirkung von russlanddeutschen Spätaussiedlern im THW stellt einen wichtigen Beitrag zu deren gesellschaftlichen Integration dar. Dies gelte besonders für jugendliche Spätaussiedler, für die das umfangreiche Jugendangebot des THW eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung bedeutet. Bundesbeauftragter Koschyk und THW-Präsident Broemme vereinbarten weitere gezielte Anstrengungen zu unternehmen, damit russlanddeutsche Aussiedler sich in Zukunft noch stärker im THW engagieren.

About author

Verwandte Artikel

(Diese Artikel könnten Sie auch interessieren)

Kongress_JN_036-b2c6cc6bb45f2e3g4eb304d02e2044aa

Internationale Beziehungen mitgestalten – Eindrücke vom „Jugendforum Deutschland-Lateinamerika 2021“

Weiterlesen
IMG_4446

Welche Perspektiven hat eine Ampel -Koalition für die deutschen Minderheiten in den MOE- und GUS-Staaten sowie für die Vertriebenen und Aussiedler in Deutschland

Darüber habe ich heute ein Interview mit Rudolf U...

Weiterlesen
210912_Humnoldt_Kosmosvorlesung_Plakat

Traditionelle Kosmos-Vorlesung

Weiterlesen

There are 0 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.