Allgemein Für die Region
CSU-Ahorntal feiert 40-jähriges Bestehen!
18. August 2013
0

Stehend v.l.: Klaus Wickles, Günter Dörfler, Dieter Hofmann, Bgm. Richard Müller, Konrad Schreiner, Rene Adelhardt, Manfred Wohlfahrt, Sabine Habla, Otto Feder, Matthias Brendel, Landrat Hermann Hübner, Thorsten Leuchner, Andreas Forster, Walter Nadler MdL, CSU-Ortsvorsitzender Reinhold Schoberth, Bezirkstagskandidat Dr. Stefan Specht, 1. Bgm. Herbert Dannhäußer, Finanzstaatssekretär Hartmut Koschyk MdB.Sitzend v.l.: Helmut Bayer, Peter Orlet, Josef Löhr, Alfons Wickles, Stefan Wickles

Der CSU-Ortsverband Ahorntal feierte sein 40-jähriges Bestehen. An der Festveranstaltung nahmen neben zahlreichen Gästen und Mitgliedern des CSU-Ortsverbandes Ahorntal auch der CSU-Kreisvorsitzende und Bayreuther Bundestagsabgeordnete, Finanzstaatssekretär Hartmut Koschyk, Walter Nadler MdL, Landrat Hermann Hübner, Bezirkstagskandidat Dr. Stefan Specht, der CSU-Fraktionsvorsitzende im Kreistag, Günter Dörfler, der stellv. CSU-Kreisvorsitzende Thorsten Leuchner, CSU-Kreisgeschäftsführerin Sabine Habla, der 1. Bürgermeister von Hummeltal Richard Müller und der 1. Bürgermeister von Ahorntal Herbert Dannhäußer teil.

CSU-Ortsvorsitzender Reinhold Schoberth gemeinsam mit dem CSU-Kreisvorsitzenden Bayreuth-Land und Bayreuther Bundestagsabgeordneten, Finanzstaatssekretär Hartmut Koschyk

CSU-Ortsvorsitzender Reinhold Schoberth begrüßte alle Gäste, Mitglieder des CSU-Ortsverbandes Ahorntal , des CSU-Kreisverbandes und CSU-Mandatsträger für ihr Kommen, was die Verbundenheit mit dem CSU-Ortsverband Ahorntal unterstreiche. Nach der Gebietsreform, bei der die Gemeinden Adlitz, Freiahorn, Kirchahorn, Körzendorf, Oberailsfeld, Reizendorf und Volsbach aufgelöst und daraus die Großgemeinde Ahorntal entstand, habe sich der CSU-Ortsverband Ahorntal seit seinem Bestehen vor 40 Jahren aktiv zum Wohl der Bürgerinnen und Bürger eingesetzt und politische Verantwortung übernommen. Ob Bau der Wasser- und Abwasserversorgung, Flurbereinigung, Dorferneuerung, Ausbau der Gemeindeverbindungsstraße oder Ausbau der Breitbandversorgung: All diese wichtigen Maßnahmen wären ohne die aktive politische Mitwirkung der CSU nicht möglich gewesen. „40 Jahre erfolgreiche politische Arbeit des CSU-Ortverbandes belegen die Gradlinigkeit und Charakterstärke der CSU“, so CSU-Ortssvorsitzender Reinhold Schoberth.

Bürgermeister Herbert Dannhäußer dankte dem CSU-Ortsverband für „Vier Jahrzehnte erfolgreiche Arbeit für die Gemeinde“

Der 1. Bürgermeister von Ahorntal Herbert Dannhäußer überbrachte dem CSU-Ortsverband Ahorntal die Glückwünsche der Gemeinde Ahorntal und dankte für „Vier Jahrzehnte erfolgreiche Arbeit für die Gemeinde“. Er wünsche dem CSU-Ortsverband auch weiterhin alles Gute.

Die Kommunalpolitik ist die „Keimzelle der Politik“, so CSU-Kreisvorsitzender Finanzstaatssekretär Hartmut Koschyk MdB

Der CSU-Kreisvorsitzende Bayreuth-Land und Bayreuther Bundestagsabgeordnete, Finanzstaatssekretär Hartmut Koschyk, überbrachte die Glückwünsche des CSU-Kreisverbandes. Sein besonderer Dank gelte den Gründungsmitgliedern Thomas Brendel, Gregor Distler, Konrad Hacker, Oskar Hacker, Hans Lindner, Josef Löhr, Werner Neubauer, Hans Neuner, Hans Orlet, Peter Orlet, Andreas Polster, Taddäus Polster, Andreas Redel, Michael Roppelt, Josch Schoberth, Max Schrautner, Heinrichh Schreiner, Erhard Schreiner, Alfons Wickles, Georg Wickles, Peter Wickles, Karl Wickles und Alfred Zeilmann, die nach der Gründung der Großgemeinde vor 40 Jahren erfolgreich die politischen Weichen für eine nachhaltige Entwicklung der Gemeinde stellten.

Die Kommunalpolitik sei für ihn die „Keimzelle der Politik“ und Peter Wickles, der 1. Bürgermeister der Gemeinde Ahorntal und Kreisrat wurde sowie seine Nachfolger als CSU-Ortsvorsitzende Erhard Schreiner, Hans Lindner, Manfred Wohlfahrt, Stephan Wickles und Reinhold Schoberth haben gemeinsam mit den Vorstandsmitgliedern als „verschworene Gemeinschaft“ herausragendes geleistet, so CSU-Kreisvorsitzender Finanzstaatssekretär Hartmut Koschyk MdB. Dies werde unter anderem auch durch die zurückliegenden Besuche von Staatsminister Markus Söder, Staatsministerin Christine Haderthauer und Landtagspräsidentin Barbara Stamm beim CSU-Ortsverband Ahorntal unterstrichen. Als Bundestagsabgeordneter für den Wahlkreis Bayreuth-Forchheim sei ihm der Einsatz für die Kommunen und die Entwicklung des ländlichen Raums eine Herzensangelegenheit, für die er sich auf Bundesebene nachhaltig einsetze. So sei es ein Erfolg der CSU, dass die kommunale Finanzausstattung gestärkt und beispielsweise ab 2014 die Kosten für die Grundsicherung im Alter vom Bund übernommen werden. Dies entlastet den Landkreis Bayreuth jährlich um rund 1 Millionen Euro und die Stadt Bayreuth um jährlich rund 2 Millionen Euro, so Finanzstaatssekretär Koschyk. Ebenso sei es Ziel in der nächsten Legislaturperiode ein „Leistungsgesetz“ auf den Weg zu bringen, um die Kommunen bei der Eingliederungshilfe zu entlasten. Abschließend betonte Koschyk, dass die Wurzeln des politischen Handelns der CSU das christliche Menschenbild seien. Daraus resultiere auch ein gemeinwohlorientiertes Handeln, so wie man es beim CSU-Ortsverband Ahorntal seit 40 Jahren in vorbildlicher Weise vorlebe.

Landrat Hermann Hübner betonte: „Unser Herz schlägt fürs Ahorntal“

Landrat Hermann Hübner grüßte alle seine „schwarzen Brüder und Schwestern“ und erinnerte an die aktive politische Mitwirkung des CSU-Ortsverbandes beim Bau der Wasser- und Abwasserversorgung, beim Straßenbau und beim Ausbau der Breitbandversorgung. „Unser Herz schlägt fürs Ahorntal“, so Landrat Hermann Hübner.

Auch Bezirkstagskandidat Dr. Stefan Specht gratulierte allen Mitgliedern des CSU-Ortsverbandes Ahorntal

Bezirkstagskandidat Dr. Stefan Specht gratulierte allen Mitgliedern des CSU-Ortsverbandes für das herausragend Geleistete der vergangenen 40 Jahre für die Geimeinde Ahorntal. Die „Politik aus einem Guss“ auf europäischer, landes, bundes und kommunaler Ebene sei es, was die CSU ganz besonderes auszeichne. Diese Geschlossenheit und „Politik aus einem Guss“ gelte auch auf Bezirksebene. Als überörtlicher Träger der Sozialhilfe, als Träger der Landwirtschaftlichen Lehranstalten und des Bezirkslehrguts Bayreuth, der Lehranstalt für Fischerei in Aufseß sowie als Träger stationärer Einrichtungen für Psychiatrie, Neurologie und Suchtkrankheiten, können wir unsere oberfränkischen Interessen nur durch gemeinsamen Handeln durchsetzen, so Bezirkstagskandidat Dr. Specht.

Landtagsabgeordneter Walter Nadler dankte dem Ortsverband was dieser in 40 Jahren in die „CSU-Familie“ eingebracht habe. Für ihn als Landtagsabgeordneter sei es stets ein besonderes Anliegen gewesen, dass Finanzmittel für Dorferneuerung und Straßenbau nicht gekürzt werden. Dies gelte es auch in Zukunft sicher zu stellen. „Den Schulterschluss haben mit den Menschen. Das gilt besonders für das Ahorntal“, so Walter Nadler MdL. Ganz besonders danke er dem CSU-Ortsvernband für die zurückliegende herzliche Zusammenarbeit und für die politische Unterstützung, die ihm vom CSU-Ortsverband Ahorntal stets entgegengebracht wurde. Auch nach seiner Amtszeit als Landtagsabgeordneter werde er stets „Gewehr bei Fuß stehen“, wenn das Ahorntal ihn brauche.

Auch CSU-Kreisgeschäftsführerin Sabine Habla und  Matthias Brendel, stellv. CSU-Ortsvorsitzender und Vorsitzender der „Jungen Liste“  unterstrichen die erfolgreiche Arbeit des CSU-Ortsverbandes Ahorntal

Im Rahmen der Festveranstaltung wurden zahlreiche Mitglieder des CSU-Ortsverbandes Ahorntal für ihre langjährige Mitgliedschaft geehrt: Rene Adelhardt (10 Jahre), Klaus Wickles (15 Jahre), Stefan Wickles (20 Jahre), Manfred Wohlfart (25 Jahre), Konrad Schreiner, Otto Feder, Dieter Hofmann (30 Jahre), Andreas Forster (35 Jahre), Alfons Wickles, Peter Orlet, Josef Löhr (40 Jahre).

CSU-Kreisvorsitzender Finanzstaatssekretär Hartmut Koschyk MdB, CSU-Ortsvorsitzender Reinhold Schoberth , Gründungsmitglieder Alfons Wickles, Peter Orlet und Josef Löhr sowie Matthias Brendel, stellv. CSU-Ortsvorsitzender und Vorsitzender der „Jungen Liste“

Des Weiteren wurde Andreas Wiegärtner, Inhaber der Metzgerei Wiegärtner, in den CSU-Ortsverband Ahorntal aufgenommen.

Andreas Forster wurde für 35 Jahre CSU-Mitgliedschaft ausgezeichnet

Konrad Schreiner, Otto Feder, Dieter Hofmann, Matthias Brendel, CSU-Ortsvorsitzender Reinhold Schoberth, CSU-Kreisvorsitzender Finanzstaaatssekretär Hartmut Koschyk MdB

Ehrung für Manfred Wohlfart

Ehrung für Klaus Wickles

Ehrung für Rene Adelhardt

Matthias Brendel, Thorsten Leuchner, CSU-Ortsvorsitzender Reinhold Schoberth, Landrat Hermann Hübner, Sabine Habla, CSU-Kreisvorsitzender Finanzstaaatssekretär Hartmut Koschyk MdB und Manfred Wohlfahrt

About author

Verwandte Artikel

(Diese Artikel könnten Sie auch interessieren)

Bildschirmfoto-2021-06-23-um-21.49.54

Bericht in der „Welt“ zum Aufstieg von Alexander von Humboldt des Chimborazo in den Anden

Am 23. Juni 1802 begann Alexander von Humboldt den...

Weiterlesen
BuchvorstellungFoto-690x500

Kulturstiftung und Deutsche Gesellschaft stellen neuen von Hartmut Koschyk und Dr. Vincent Regente herausgegebenen Band „Vertriebene in SBZ und DDR“ vor

Buchvorstellung mit (v.l.) PStS a.D. Hartmut Kosch...

Weiterlesen
210620_Kulturgespräch

Herzliche Einladung zum Bayreuther Kulturgespräch

Weiterlesen

There are 0 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.