Allgemein Für die Region
Dritter Abend unter dem Motto “Wirtshauspolitik mit Wirtshausmusik” im Gasthof Schmitt, Haßlach
31. August 2013
0

Am Freitagabend lud Hartmut Koschyk MdB, Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminsiter der Finanzen, im Rahmen der Veranstaltungsreihe “Wirtshauspolitik mit Wirtshausmusik” in den Gasthof Schmitt in Haßlach. Mit dabei war Gudrun Brendel Fischer, MdL. Die Beteiligten nutzen den Rahmen des geselligen Beisammenseins in Wirtshausatmosphäre, um zwanglos über politische Themen zu sprechen und die Möglichkeit zum Austausch zu bieten.

Für die ausgelassene Stimmung sorgten Siggi Stadter mit dem Frankentrio. Stadter sorge mit Gesag, Witz und Schifferklavier für Begeisterung, Monika Lehneis sang, spielte Gitarre, Klarinette und Saxophon, Paul Cervenec sorgte mit dem Bass für gute Laune.

 Mit kurzen Worten wiesen sowohl Koschyk als auch Brendel Fischer darauf hin, wie wichtig die anstehenden Wahlen für unser Land seien. Vor allem aber nutzten sie die Chance, anschließend ungezwungen ins direkte Gespräch zu kommen.

Das “Liederheffdla“, das für diese Veranstaltungsreihe erstellt wurde und aus dem zahlreiche Lieder gesungen wurden, finden Sie unter dem Link zum Download. Die weiteren Termine der Veranstaltungsreihe können Sie hier im Überblick einsehen.

About author

Verwandte Artikel

(Diese Artikel könnten Sie auch interessieren)

Broschüre Russlandreise

Dokumentation zu den Veranstaltungen anlässlich des 190. Jahrestages der Russlandreise Alexander von Humboldts erschienen

Der Internationale Verband der Deutschen Kultur in...

Weiterlesen
Zwischenablage01

Koschyk im Interview mit Wochenblatt TV zur Ablehnung der Europäischen Bürgerinitiative Minority SafePack durch die Europäische Kommission

Interview mit Norbert Urban vom „Wochenblatt“ ...

Weiterlesen
Hartmut-Koschyk

10 Fragen des Netzwerks Junge Generation Deutschland-Korea an Hartmut Koschyk

In den deutsch-koreanischen Beziehungen ist Ihr Na...

Weiterlesen

There are 0 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.