Allgemein Für die Region
Eine Kiste für den Klimaschutz / Koschyk überreichte Unterrichtsmaterialien an Bayreuther Richard-Wagner-Gymnasium
16. Juli 2010
0
, , ,

Eine große grüne Kiste, voll bepackt mit allerlei Messgeräten und Materialien, die für den Klimaschutz interessant sind, wird künftig den Biologie-, Chemie- und Physikunterricht am Richard-Wagner-Gymnasium bereichern. Der Parlamentarische Staatssekretär und Bayreuther Bundestagsabgeordnete Hartmut Koschyk überreichte die Kiste am Freitag an den stellvertretenden Schulleiter Matthias Weber und die Fachbetreuerinnen Sabine Fröber, Stefanie Schwind und Constanze Hofmann.

KlimakisteMessgeräte und Materialien zum Thema Klimaschutz enthält die grüne Klimakiste des Bundesumweltministeriums, die der Parlamentarische Staatssekretär und Bayreuther Bundestagsabgeordnete Hartmut Koschyk Schülern und Lehrer des Richard-Wagner-Gymnasiums in Bayreuth überreicht hat.


Die Kiste soll vor allem Schüler an das Thema Klimaschutz heranführen, als auch für Naturwissenschaften begeistern, sagte Koschyk. Gerade für Kinder und Jugendliche seien der verantwortungsbewusste Umgang mit den natürlichen Ressourcen und die Bewahrung der Schöpfung ein besonderes Anliegen im Interesse einer lebenswerten Zukunft. Deshalb sei es auch wichtig, dass der Klima- und Umweltschutz eine zentrale Rolle in den Schulen einnimmt.
Obwohl das Richard-Wagner-Gymnasium als früher reine Mädchenschule noch immer einen Anteil weiblicher Schülerinnen von rund 80 Prozent hat, sei es der Schule während der zurückliegenden Jahre immer wieder gelungen, sich mit ihren Projekten auf naturwissenschaftlichen Gebiet hervorzuheben, so der stellvertretende Schulleiter. So habe zuletzt ein sehr erfolgreiches Comenius-Projekt zum Thema Umweltschutz mit Partnerschulen aus sechs europäischen Ländern gegeben, einzelne Schülerinnen hätten in entsprechenden Wettbewerben vordere Plätze auf Bundesebene eingenommen und auf dem Schulhof sei dank des tatkräftigen Einsatzes zahlreicher Eltern und Sponsoren eine kleine Wildbienenwiese entstanden. „Unser nächstes Ziel ist es, den Schulhof noch grüner zu gestalten“, kündigte Projektleiterin Sabine Fröber an. Daneben existiert bereits auch eine erfolgreiche Zusammenarbeit mit dem Lehrstuhl Didaktik der Chemie an der Universität Bayreuth. Hier stehe die Thematik der nachwachsenden Rohstoffe auf dem Lehrplan.
Mit dem bundesweiten Programm „Aktion Klima!“, das Teil des Programms „Klimaschutz in Schulen und Bildungseinrichtungen“ ist, unterstützt das Bundesumweltministerium Lehrkräfte aller Schulformen, damit sie mit ihren Schülerinnen und Schülern für den Klimaschutz aktiv werden und so zur Minderung des Kohlendioxid-Ausstoßes beitragen können. Im zurückliegenden Jahr haben knapp 1000 Schulen und Bildungseinrichtungen aus dem gesamten Bundesgebiet an der „Aktion Klima!“ teilgenommen.

About author

Verwandte Artikel

(Diese Artikel könnten Sie auch interessieren)

Hartmut-Koschyk

10 Fragen des Netzwerks Junge Generation Deutschland-Korea an Hartmut Koschyk

In den deutsch-koreanischen Beziehungen ist Ihr Na...

Weiterlesen
Tourismus

Öffnet Kim sein Land für Luxus-Urlauber? / Koschyk: „Nordkorea will durch Touristen an Devisen gelangen“

Kim Jong-un (M.) will seinem finanziell maroden No...

Weiterlesen
201221_WeihnachtskarteKoschykHomepage

Weihnachtsgrüße 2020

Weiterlesen

There are 0 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.