Allgemein Für Deutschland Für die Region
Einladung zur Diskussionsveranstaltung mit Josef Göppel MdB zu den Chancen des Energieumstiegs
13. Februar 2012
0
,

Der Umstieg von der Kernenergie auf erneuerbare Energien stellt eine Herausforderung für die Versorgungssicherheit und die Stabilität des Stromnetzes dar. Der Umstieg ist jedoch mit neuen, umweltfreundlichen Technologien zu ermöglichen: sicher, umweltverträglich und bezahlbar. Gerade diese neuen Herausforderungen sind auch für unsere Kommunen eine große Chance. Daher freut es uns, dass

goeppel_josef

Josef Göppel MdB
Obmann der CDU/CSU-Bundestagsfraktion im Ausschuss für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit,
Landesvorsitzender des Arbeitskreises Umweltsicherung und Landesentwicklung der CSU

zu einer Diskussionsveranstaltung zum Thema

„Der Energieumstieg – Chance für Kommunen!“

nach Bayreuth kommen wird.

Zu dieser Veranstaltung laden wir Sie herzlich ein. Sie findet statt am

Mittwoch, 15. Februar 2012 um 18:00 Uhr im Glenk-Saal Bayreuth
(Eichelweg 12, 95445 Bayreuth).

Weitere Informationen finden Sie im Einladungsschreiben HIER.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen.

Ihr Hartmut Koschyk, MdB – CSU-Kreisvorsitzender Bayreuth-Land
Ihr Dr. Michael Hohl, Oberbürgermeister – CSU-Kreisvorsitzender Bayreuth-Stadt

About author

Verwandte Artikel

(Diese Artikel könnten Sie auch interessieren)

Zwischenablage01

Koschyk im Interview mit Wochenblatt TV zur Ablehnung der Europäischen Bürgerinitiative Minority SafePack durch die Europäische Kommission

Interview mit Norbert Urban vom „Wochenblatt“ ...

Weiterlesen
Hartmut-Koschyk

10 Fragen des Netzwerks Junge Generation Deutschland-Korea an Hartmut Koschyk

In den deutsch-koreanischen Beziehungen ist Ihr Na...

Weiterlesen
Tourismus

Öffnet Kim sein Land für Luxus-Urlauber? / Koschyk: „Nordkorea will durch Touristen an Devisen gelangen“

Kim Jong-un (M.) will seinem finanziell maroden No...

Weiterlesen

There are 0 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.