Allgemein Für die Region
Fauna und Flora der Region erlebbar machen: Erstes Infozentrum für den Naturpark Fränkische Schweiz / Veldensteiner Forst eröffnet
28. April 2012
0
,

Infozentrum Frän Schweiz (7)

Muggendorf. Der Naturpark Fränkische Schweiz/Veldensteiner Forst ist mit einer Fläche von 2300 Quadratkilometern einer der größten Naturparks in Deutschland und nach dem Altmühltal der zweitgrößte in Bayern. Er umfasst das gesamte Nördliche Frankenjura und reicht vom Obermaintal bei Lichtenfels im Norden bis zum Pegnitztal bei Hersbruck im Süden. Seit dem Wochenende hat der Naturpark sein erstes eigenes Informationszentrum. Es ist im alten Bahnhof von Muggendorf (Landkreis Forchheim) in der Fränkischen Schweiz beheimatet und informiert in mehreren Ausstellungsräumen auf insgesamt 175 Quadratmetern über alles, was die Region zu bieten hat, von Flora und Fauna über die Geschichte und Geologie der Region bis hin zur Dampfbahn, die noch immer den ehemaligen Bahnhof anfährt.

Infozentrum Frän Schweiz (4)

An derartigen Informationsmöglichkeiten habe es in der Fränkischen Schweiz bislang gefehlt, sagte Regierungsvizepräsidentin Petra Platzgummer-Martin bei der Einweihung. Nun aber sei das neue Zentrum strategisch hervorragend gelegen, unmittelbar an der Bundesstraße B470, an der Museumsbahnstrecke Ebermannstadt – Behringersmühle sowie am Flusslauf der Wiesent, die in den Sommermonaten von unzähligen Kajakfahrern genutzt wird.

Alles, was der Naturpark zu bieten hat, werde künftig in Muggendorf hervorragend präsentiert, sagte Finanzstaatssekretär Hartmut Koschyk. Was den Reiz, die Besonderheit und Einmaligkeit der Fränkischen Schweiz ausmacht, werde in dem neuen Infozentrum erlebbar und erfahrbar. Nach den Worten von Bürgermeister Helmut Taut wurde das Muggendorfer Bahnhofsgebäude in den 1920er Jahren errichtet. 1922 startete der reguläre Zugverkehr nach Forchheim und Gößweinstein. Bereits 1976 startete von Muggendorf aus der letzte planmäßige Personenzug. Seit 1980 verkehren auf einem Teil der Strecke jeweils an den Wochenenden zwischen Mai und Oktober historische Dampflokomotiven und Dieseltriebwagen des Vereins Dampfbahn Fränkische Schweiz. Die Strecke gilt als älteste Museumsbahn Frankens.

Infozentrum Frän Schweiz (3)

Infozentrum Frän Schweiz (5)

Das neue Informationszentrum hat rund 300000 Euro gekostet, 75 Prozent davon stammen aus dem Konjunktur- paket II der Bundesregierung, der Rest entfällt auf Landesmittel und Gelder der Gemeinde, die außerdem das alte Bahnhofsgebäude eingebracht hatte. Der Bau wurde in den zurückliegenden beiden Jahren umfassend saniert und zu mehreren Ausstellungsräumen umfunktioniert. Das Erlanger Planungsbüro Impuls-Design hatte die umfangreiche Schau eingerichtet, zu der unter anderem eine große Modelleisenbahnanlage mit der Darstellung von Muggendorf, eine nachgestellte Szene der Erkundung einer für die Gegend typischen Höhle, sowie zahlreiche Informationstafeln und Installationen gehören.

Infozentrum Frän Schweiz (1)

Der Naturpark Fränkische Schweiz ist Heimat für rund 250000 Menschen in 70 Gemeinden, acht Landkreisen und drei Regierungsbezirken (Oberfranken, Mittelfranken und die Oberpfalz). Als Kernland gilt die traditionelle Ausflugs- und Urlaubsregion Fränkische Schweiz und der Veldensteiner Forst, als eines dergrößten geschlossenen Waldgebiete Bayerns. Gegründet wurde der Naturpark bereits 1968. Im Jahr 1995 wurde er in seinen heutigen Grenzen festgeschrieben.

Weitere Bilder finden Sie HIER.

About author

Verwandte Artikel

(Diese Artikel könnten Sie auch interessieren)

Digitales Bayreuther Fastenessen 2021

Weiterlesen
Praesentation3

Ein farbvoller Abend in Buenos Aires: das Livestream-Event der Stiftung Verbundenheit

Die Stiftung Verbundenheit hat die spanische Versi...

Weiterlesen
210331_Humboldt_Kunst

Herzliche Einladung zur Digitalen Vortragsveranstaltung: „Alexander von Humboldt und die Kunst“

„Alexander von Humboldt und die Kunst des 19 Jah...

Weiterlesen

There are 0 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.