Allgemein Für Deutschland
Finanzstaatssekretär Koschyk besucht die Wojewodschaft Oppeln
14. Oktober 2011
1
, ,

Am zweiten Tag seines Besuches in der Republik Polen ist Finanzstaatssekretär Hartmut Koschyk in die Wojewodschaft Oppeln (Internet-Seite) weitergereist, in der der Großteil der deutschen Volksgruppe in Polen lebt. In Oppeln besuchte Koschyk die „Stiftung für die Entwicklung Schlesiens und zur Förderung lokaler Initiativen“ (Internet-Seite) , die seit Mitte der 90er Jahre erfolgreich zahlreiche mittelständische Investitionen und Infrastrukur-Projekte gefördert hat. Mit dem Präsidenten der Stiftung, Arnold Czech, erörterte Koschyk künftige Projekte der Stiftung auf dem Gebiet der beruflichen Bildung und der Landwirtschafts-Förderung.

HP1

In Schloß Groß Stein (Internet-Seite) traf Koschyk mit dem langjährigen Oppelner Erzbischof Prof. Dr. Alfons Nossol zusammen, der sehr verdienstvoll für die deutsch-polnische Verständigung und ein gedeihliches Miteinander der verschiedenen Volksgruppen in Schlesien wirkt. Auf Initiative des Erzbischofs ist in Schloß Groß Stein eine Bildungs- und Begegnungsstätte sowie eine Sebastinan-Kneipp-Heilstätte entstanden. Erzbischof Nossol wird nächste Woche mit Vertretern der Wojewodschaft Oppeln und der deutschen Volksgruppe nach Ludwigshafen reisen, um Altkanzler Helmut Kohl den „Brücken-Preis“ für Verdienste um die deutsch-polnische Verständigung zu verleihen. Beim Deutschland-Besuch von Papst Benedikt XVI. ist Erzbischof Nossol mit dem Heiligen Vater in Freiburg zusammengetroffen. Bei seinem Besuch in der Wojewodschaft Oppeln wurde Koschyk von der deutschen Vizekonsulin Ulbricht in Oppeln und Konsulatsmitarbeiter Leonhard Malcharczyk begleitet.

HP2

In der Gemeinde Krappitz in der Woiwodschaft Oppeln nahm Koschyk am 20-jährigem Jubiläum des Unternehmens „BIS Multiserwis“ (Internet-Seite) teil, das ein Tochterunternehmen der deutschen Unternehmensgruppe Bilfinger/Berger ist und mit 1600 Beschäftigten den größte Arbeitgeber im Bezirk Oppeln darstellt. Gemeinsam mit dem Abgeordneten der deutschen Minderheit, Richard Galla und dem Vorsitzenden der deutschen Minderheit in der Wojewodschaft Oppeln, Norbert Rasch, gratulierte Koschyk dem Unternehmensvorstand Marian Siwon, Kornelia Tomala, Pawel Zielinski sowie dem Geschäftsführer von Bilfinger/Berger Industrie-Service Deutschland, Dr. Rudolf Jürcke.

HP3

Inzwischen gibt es in 26 Gemeinden der Wojewodschaft Oppeln zweisprachige Ortsschilder wie hier in Goslawitz.

HP4

Die deutsche Minderheit in der Wojewodschaft Oppeln ist überglücklich, daß Bundespräsident Christian Wulff Mitte November neben Breslau auch Oppeln besuchen wird und empfindet dies als besonderes Zeichen der Verbundenheit des Bundespräsidenten mit der deutschen Volksgruppe.

Foto Hp

Zur Internet- Seite des Verbandes der deutschen sozial-kulturellen Gesellschaften in Polen gelangen Sie hier.

Zur Internet-Seite der Sozial-Kulturellen Gesellschaft der Deutschen im Oppelner Schlesien (SKGD) gelangen Sie hier.

About author

Verwandte Artikel

(Diese Artikel könnten Sie auch interessieren)

Broschüre Russlandreise

Dokumentation zu den Veranstaltungen anlässlich des 190. Jahrestages der Russlandreise Alexander von Humboldts erschienen

Der Internationale Verband der Deutschen Kultur in...

Weiterlesen
Zwischenablage01

Koschyk im Interview mit Wochenblatt TV zur Ablehnung der Europäischen Bürgerinitiative Minority SafePack durch die Europäische Kommission

Interview mit Norbert Urban vom „Wochenblatt“ ...

Weiterlesen
Hartmut-Koschyk

10 Fragen des Netzwerks Junge Generation Deutschland-Korea an Hartmut Koschyk

In den deutsch-koreanischen Beziehungen ist Ihr Na...

Weiterlesen

There is 1 comment

  • Niedzwiedz sagt:

    Ich freue mich das viele Politiker aus Deutschland besuchen Opeln. Ich freue mich das die kontakt zwischen DFK. Viele Leute die haben Verwandte in BRD fahren sehr oft da woher sind Sie ursprünglich nach Deutschland ausgewandert.

  • Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.