Allgemein Für die Region
Finanzstaatssekretär Koschyk besucht Herzogenauracher Sommerkirchweih
16. Juli 2012
0

Foto Herzogenaurach

Finanzstaatssekretär Hartmut Koschyk MdB gemeinsam mit  dem Herzogenauracher Unternehmer und Präsidenten des Landesverbandes Bayerischer Transport- und Logistikunternehmen, Hans Wormser, der zuständigen Landtagsabgeordneten Christa Matschl, Bezirksrat Walter Nussel, dem Parlamentarischen Geschäftsführer der CSU-Landesgruppe im Deutschen Bundestag und Erlangener Bundestagsabgeordneten, Stefan Müller und dem langjährigen Herogenauracher Bürgermeister Hans Lang

Ganze 10 Tage lang feierten die Herzogenauracher mit zahlreichen Gästen aus nah und fern vom 6. bis 15. Juli 2012 die „Sommerkirchweih“, ein Fest mit Live-Musik, Schaustellern, fränkischem Bier und anderen Spezialitäten. Zwischen dem schönen alten Baumbestand der Weihersbachanlagen wurde die Sommerkirchweih unter freiem Himmel gefeiert.

Auf Einladung des Parlamentarischen Geschäftsführers der CSU-Landesgruppe im Deutschen Bundestag und Erlangener Bundestagsabgeordneten, Stefan Müller und des Herzogenauracher Unternehmers und Präsidenten des Landesverbandes Bayerischer Transport- und Logistikunternehmen, Hans Wormser, besuchte am vergangenen Sonntag auch Finanzstaatssekretär Hartmut Koschyk MdB die Herzogenauracher Sommerkirchweih. Schon in den Jahren zuvor hatte Koschyk das traditionelle Fest besucht, das zu den schönsten in der Region zählt.

Zur Berichterstattung in den Nordbayerischen Nachrichten Herzogenaurach gelangen Sie hier.

About author

Verwandte Artikel

(Diese Artikel könnten Sie auch interessieren)

210214_Fastenessen2021_V4

Herzliche Einladung zum digitalen Bayreuther Fastenessen 2021

https://www.humboldt-kulturforum.de/fastenessen

Weiterlesen
Cover Humboldtbrief 2020

Neuer Humboldt-Brief erschienen

Bedingt durch die anhaltende Corona-Pandemie ist d...

Weiterlesen
IMG-20201016-WA0001

Berichte des Deutsch-Koreanisches Sonderforums Online!

Aufgrund der Corona-Pandemie musste das 19. Deutsc...

Weiterlesen

There are 0 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.