Allgemein Für Deutschland Für die Region
Finanzstaatssekretär Koschyk: Klausurtagung der CSU-Landesgruppe in Wildbad Kreuth stellt politische Weichen für das Jahr 2013!
9. Januar 2013
0
,

Die vielbeachtete Klausurtagung der CSU-Landesgruppe in Wildbad Kreuth ist heute erfolgreich zu Ende gegangen. Im Wahl- und Richtungsjahr 2013 hatten sich die 44 CSU-Bundestagsabgeordneten, darunter der Parlamentarische Staatssekretär beim Bundesminister der Finanzen und Bayreuther Bundestagsabgeordnete, Hartmut Koschyk, drei Tage lang zur Klausur getroffen, um gemeinsam mit dem Parteivorsitzenden Horst Seehofer, den CSU-Abgeordneten des Europäischen Parlamentes und der Führungsspitze der CSU-Landtagsfraktion die politischen Weichenstellungen für 2013 vorzunehmen.

Finanzstaatssekretär Koschyk: „Die CSU-Landesgruppe hat bei ihrer traditionellen Klausurtagung in Wildbad Kreuth eine Reihe wichtiger Beschlüsse zu den politischen Themenfeldern Europa, Familie Krankenhausversorgung, Arbeit und Soziales, Bayern, Internet-Sicherheit und Energieversorgung gefasst und damit die Weichen für das Jahr 2013 gestellt. Mit ihren insgesamt sieben Positionspapieren macht die CSU-Landesgruppe im Deutschen Bundestag einmal mehr deutlich, dass ihre Politik weiterhin von Stabilität, Solidarität und Sicherheit geprägt ist. Auch bei der diesjährigen Klausurtagung konnte die CSU-Landesgruppe hochrangige Gäste in Wildbad Kreuth begrüßen und mit ihnen über die gesamte Bandbreite der politischen Themen diskutieren. Im Gespräch mit dem ausländischen Staatsmann – dem irischen Premierminister Enda Kenny – spielte insbesondere die Staatsschuldenkrise und der weitere Fahrplan für Europa eine zentrale Rolle. Irland war im Jahr 2010 der erste EU-Staat, der den Rettungsschirm in Anspruch nehmen musste. Seit Jahresbeginn hat Irland die im 6-Monatsrhythmus wechselnde EU-Ratspräsidentschaft inne.“

Neben dem irischen Premierminister und dem CSU-Parteivorsitzenden und Bayerischen Ministerpräsidenten Horst Seehofer war auch der Präsident des Bundesnachrichtendienstes, Gerhard Schindler, zu Gast in Wildbad Kreuth. Mit ihm konnten die Abgeordneten über die derzeit national und international im Fokus stehenden Brennpunkte sprechen. Gleich zu Beginn der Tagung am Montag gab die Leiterin des renommierten Instituts Allensbach, Prof. Dr. Renate Köcher, der Landesgruppe einen Überblick über aktuelle demoskopische Daten zu wichtigen gesellschaftlichen Fragen. Die Belange der Landwirtschaft hat die CSU-Landesgruppe mit dem Präsidenten des Bayerischen Bauernverbandes, Walter Heidl, thematisiert. Beim abendlichen Kamingespräch mit dem Erzbischof von München und Freising, Reinhard Kardinal Marx, nahmen die christlich-sozialen Abgeordneten insbesondere auch die sozial- und gesellschaftspolitischen Themen in den Blickpunkt. Zum Abschluss der Klausurtagung befasste sich die CSU-Landesgruppe am Mittwoch im Rahmen eines energiepolitischen Gesprächs mit Bundesumweltminister Peter Altmaier und Vertretern der Energiewirtschaft mit der Umsetzung der Energiewende.

Zu den Beschlüssen der Klausurtagung der CSU-Landesgruppe in Wildbad Kreuth gelangen Sie hier.

Weiterführende Informationen finden Sie hier.

About author

Verwandte Artikel

(Diese Artikel könnten Sie auch interessieren)

Aufzeichnung der digitalen Vortragsveranstaltung „Alexander von Humboldt und die Kunst“

Weiterlesen

Digitales Bayreuther Fastenessen 2021

Weiterlesen
Praesentation3

Ein farbvoller Abend in Buenos Aires: das Livestream-Event der Stiftung Verbundenheit

Die Stiftung Verbundenheit hat die spanische Versi...

Weiterlesen

There are 0 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.