Allgemein Für Deutschland Für die Region
Finanzstaatssekretär Koschyk trifft 1. Vizefinanzminister der Republik Korea
8. Oktober 2013
0
,

Der deutsche Botschafter Rolf Mafael, der 1. Vizefinanzminister der Republik Korea Choo Kyungho, Finanzstaatssekretär Hartmut Koschyk MdB und der Leiter der Hans-Seidel-Stiftung in Korea, Dr. Bernhard Seliger

Der Parlamentarische Staatssekretär beim Bundesminister der Finanzen hat sich mit dem 1. Vizefinanzminister der Republik Korea, Herrn Choo Kyungho, über aktuelle Themen der Finanzpolitik ausgetauscht. Dabei wurden auch die jüngsten Initiativen der G-20, dem zentralen Forum für die internationale wirtschaftliche Zusammenarbeit, zur Bekämpfung von Steuervermeidung erörtert. Gemeinsam waren sich Finanzstaatssekretär Koschyk und 1. Vizefinanzminister Herr Choo Kyungho einig, dass weitere Finanzmarktregulierungen zwingend erforderlich seien. 1. Vizefinanzminister Herrn Choo Kyungho lobte den Beitrag Deutschlands zur Überwindung der Staatsschuldenkrise und der Stabilisierung des Euros. Auch zeigte er sich sehr interessiert an den deutschen Erfahrungen im Hinblick auf Mittelstandsförderung, Mittelstandsfinanzierung und die Duale Ausbildung. Deutschland habe in vielen Politikbereichen Vorbildfunktion, so 1. Vizefinanzminister Herrn Choo Kyungho.

About author

Verwandte Artikel

(Diese Artikel könnten Sie auch interessieren)

Broschüre Russlandreise

Dokumentation zu den Veranstaltungen anlässlich des 190. Jahrestages der Russlandreise Alexander von Humboldts erschienen

Der Internationale Verband der Deutschen Kultur in...

Weiterlesen
Zwischenablage01

Koschyk im Interview mit Wochenblatt TV zur Ablehnung der Europäischen Bürgerinitiative Minority SafePack durch die Europäische Kommission

Interview mit Norbert Urban vom „Wochenblatt“ ...

Weiterlesen
Hartmut-Koschyk

10 Fragen des Netzwerks Junge Generation Deutschland-Korea an Hartmut Koschyk

In den deutsch-koreanischen Beziehungen ist Ihr Na...

Weiterlesen

There are 0 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.