Allgemein Für Deutschland
Finanzstaatssekretär Koschyk trifft Premierminister der Republik Irland Enda Kenny zu politischen Gesprächen in Wildbad Kreuth
8. Januar 2013
0
, ,

v.l.: Der Vizepräsident des Bayerischen Landtages, Reinhold Bocklet MdL, der Premierminister der Republik Irland, S. E.  Enda Kenny, die Vorsitzende der CSU-Landesgruppe im Deutschen Bundestag, Gerda Hasselfeldt MdB, Finanzstaatssekretär Hartmut Koschyk MdB und Verteidigungsstaatssekretär Christian Schmidt MdB

Im Rahmen der traditionellen Klausurtagung der CSU-Landesgruppe im Deutschen Bundestag in Wildbad Kreuth traf sich der Parlamentarische Staatssekretär beim Bundesminister der Finanzen und Bayreuther Bundestagsabgeordnete, Hartmut Koschyk, gemeinsam mit den Führungsspitzen der CSU im Deutschen Bundestag, im Europäischen Parlament und im Bayerischen Landtag, zu einem politischen Gespräch mit dem Premierminister der Republik Irland, S. E. Herrn Enda Kenny.

Im Mittelpunkt des Gesprächs standen die Maßnahmen Irlands zur Überwindung der Staatsschuldenkrise und die derzeit in Deutschland zur Freigabe der nächsten Kredittranche an Irland stattfindende parlamentarische Debatte. Finanzstaatssekretär Koschyk zeigte sich zuversichtlich, dass Irland auf einem guten Weg sei die Staatsschuldenkrise zu überwinden. Der aktuelle Bericht der Troika bescheinige Irland erneut eine erfolgreiche Programmumsetzung. In dem am 21. Dezember 2012 vorgelegten Prüfbericht komme die EU-Kommission zum Ergebnis, dass Irland alle bis zum dritten Quartal 2012 relevanten Auflagen erfüllt habe, so Finanzstaatssekretär Koschyk.

Weiterführende Informationen finden Sie hier.

About author

Verwandte Artikel

(Diese Artikel könnten Sie auch interessieren)

Aufzeichnung der digitalen Vortragsveranstaltung „Alexander von Humboldt und die Kunst“

Weiterlesen

Digitales Bayreuther Fastenessen 2021

Weiterlesen
Praesentation3

Ein farbvoller Abend in Buenos Aires: das Livestream-Event der Stiftung Verbundenheit

Die Stiftung Verbundenheit hat die spanische Versi...

Weiterlesen

There are 0 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.