Allgemein Für Deutschland Für die Region
Finanzstaatssekretär Koschyk unterstützt Bürgerinitiative „Einer von Uns“
6. September 2013
0

Keine EU-Gelder für Forschung mit embryonalen Stammzellen – mit diesem klaren Ziel ist die Europäische Bürgerinitiative „Einer von Uns“ angetreten, um europaweit mindestens eine Million Unterschrif-ten zu sammeln. Seit dem vergangenen Jahr haben die Bürgerinnen und Bürger durch den Vertrag von Lissabon ein Instrument der direk-ten Demokratie in der EU. Durch die sogenannte Bürgerinitiative können die EU-Bürger bewirken, dass sich die Europäische Kommis-sion mit einem bestimmten Thema befasst. Hierfür müssen in zwölf Monaten insgesamt eine Million gültige Unterstützungsbekundungen in einem Viertel aller EU-Mitgliedstaaten gesammelt werden. In Deutschland beispielsweise müssen für den Erfolg der Bürgerinitiative bis zum 1. November 2013 mindestens 75.000 Unterschriften ge-sammelt werden. Zu den Unterstützern der Aktion „Einer von Uns“ zählt auch der Parlamentarische Staatssekretär beim Bundesminister der Finanzen und Bayreuther Bundestagsabgeordnete, Hartmut Koschyk.

Finanzstaatssekretär Koschyk: „Ich bin der festen Überzeugung, dass die Menschenwürde und das Recht auf Leben des geborenen und ungeborenen Lebens nicht zur Disposition stehen dürfen. Eine ‚Verzweckung‘ menschlichen Lebens darf es nicht geben. Das Ziel der europäischen Bürgerinitiative, dass die EU die Finanzierung sämtlicher Aktivitäten beendet, welche zur Tötung menschlicher Embryonen führen, findet daher meine vollste Unterstützung. Die Würde des menschlichen Embryos muss EU-weit geachtet, und seine Unversehrtheit sichergestellt werden, was auch der Europäische Gerichtshof am 18. Oktober 2011 erstmals höchstrichterlich festgestellt hat. Die EU sollte daher in allen Bereichen, in denen das Leben des menschlichen Embryos auf dem Spiel steht, die Finanzierung aller Aktivitäten, insbesondere im Bereich der Forschung, unterbinden. Mehrheitlich steht auch die CSU-Europagruppe im Europäischen Parlament hinter der Forderung der Bürgerinitiative, dass es keine Forschungsgelder für die embryonale Stammzellenforschung geben soll. Es würde mich sehr freuen, wenn die Aktion ‚Einer von Uns‘ zahlreiche Unterstützer aus meinen Wahlkreis Bayreuth-Forchheim findet.“

Weiterführende Informationen zur Bürgerinitiative „Einer von Uns“ finden Sie im internet unter http://www.1-von-uns.de. Auf der Internetseite haben Sie auch die Möglichkeit, die Aktion unter Angabe Ihrer Personaldaten zu unterstützen.

About author

Verwandte Artikel

(Diese Artikel könnten Sie auch interessieren)

WhatsApp Image 2021-10-12 at 15.18.32

Stiftungsbeitrag über die „Wolgadeutsche Migration nach Südamerika“ für das Bayerischen Kulturzentrum der Deutschen aus Russland (BKDR)

Hartmut Koschyk (Parl. Staatssekretär a.D. und Ra...

Weiterlesen
210912_Hedwigsandacht

Traditionelle Hedwigsandacht

Weiterlesen

Vortrag: „Kubas Humboldt. Ein Forschungsfeld zwischen kolonialer Epoche und digitaler Gegenwart“ von Dr. Tobias Kraft

Der preußische Forschungsreisende Alexander von H...

Weiterlesen

There are 0 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.