Allgemein Für Deutschland International
Gemeinsame kulturelle Abschlussveranstaltung mit allen Teilnehmern des Deutsch-Koreanischen Juniorforums, ehemaligen Teilnehmern des Juniorforums und Teilnehmern des Deutsch-Koreanischen Forums
26. September 2019
0

In einem ehemaligen Tiefbunker aus dem zweiten Weltkrieg in Berlin Wilmersdorf/Schmagendorf, in dem unter dem Namen „ARTIST HOMES“ ein unabhängiges koranisches Kulturzentrum von Jong-Ha Kim, Jazz-Gitarrist aus Südkorea, gemeinsam mit seiner Ehefrau Keiko und seine Schwester Heunha betrieben wird, fand das diesjährige VIII. Deutsch-Koreanische Juniorforum und das XVIII. Deutsch-Koreanische Forum seinen Abschluss.

Der Ort für die kulturelle Abschlussveranstaltung wurde bewusst gewählt, da Artist Homes insbesondere jungen koreanischen und deutschen Künstler gemeinsam eine Plattform bieten will, um Ausstellungen zu zeigen oder eine Bühne für Auftritte zu bieten. Artist Homes trägt auf diese Weise dazu bei koreanische und deutsche junge Künstler in Berlin zusammenzuführen und Freundschaften zu knüpfen – ganz im Geiste des neu gegründeten Alumni-Netzwerkes des Juniorforums „Netzwerk Junge Generation Deutschland – Korea“.

Der Ko-Vorsitzende des Deutsch-Koreanischen Forums, Hartmut Koschyk, begrüßte alle Teilnehmer des Deutsch-Koreanischen Juniorforums, die ehemaligen Teilnehmern des Juniorforums und die Teilnehmer des Deutsch-Koreanischen Forums herzlich und wies auf die besondere Bedeutung des diesjährigen Forums hin, da das Alumni-Netzwerk gegründet wurde, um ein Netzwerk Junge Generation Deutschland-Korea zu bilden.

Zunächst wurde der „Walkürenritt“ aus der Oper von Richard Wagner „Walküre“ von koreanischen Opernsängerinnen gesungen. Diese sind in Seoul Teil des Ensembles, die den vierteiligen Wagnerzyklus unter der Inszenierung von Achim Freyer – 2018 mit der Oper „Rheingold“ beginnend und in diesem Jahr mit der Oper „Walküre“ fortsetzend – singen.

Im Anschluss begann das „junge musikalische Programm“: Deutsche und koreanische in Berlin lebende junge Künstler traten gemeinsam auf und boten musikalische Darbietungen sowie Improvisationstanz dar. Zum Teil hatten sich die jungen koreanischen und deutschen Künstler extra für die kulturelle Abschlussveranstaltung des Forums zusammengefunden. 

Ko-Vorsitzender Koschyk dankte Herrn Jong-Ha Kim von Artist Homes und allen koreanischen und deutschen Künstlerinnen und Künstlern, die den Geist der deutsch-koreanischen Freundschaft in so eindrucksdvoller Art und Weise künstlerisch zum Ausdruck brachten.

Zum Abschluss überreichte Ko-Vorsitzender Koschyk Dankurkunden an den „Alumnibeauftragten“ Vincent Trautner, die in Berlin lebenden ehemaligen Teilnehmer des Juniorforums Anna Zanner und Yan Werner Prell sowie Max Döres für die Erstellung der Videodokumentationen des Juniorforums 2018 und 2019.

Ganz besonderer Dank galt der koreanischen Teilnehmerin des Juniorforums Seonmin Park, die bei der Vorbereitung auch des Deutsch-Koreanischen „Seniorforums“ intensiv in Berlin mitgeholfen hatte. Weitere Urkunden erhielten die nicht anwesende Dolmetscherin Josefine Lee, die ehrenamtlich während des Einführungsseminars dolmetschte sowie an die ehemalige Teilnehmerin des Juniorforums Julia Kaubisch. Auch dankte Ko-Vorsitzender Koschyk namentlich Frau Rhan Gunderlach und dem geschäftsführenden Vorstandsmitglied des Deutsch-Koreanischen Forums, Thomas Konhäuser.

Abschließend dankte Ko-Vorsitzender Koschyk Bundeskanzlerin Angela Merkel , dem Präsidenten des Deutschen Bundestages, Dr. Wolfgang Schäuble, dem Auswärtigen Amt, der Deutsch-Koreanischen Parlamentariergruppe, der Stadt Berlin und dem Regierenden Bürgermeister Michael Müller, der Stiftung Berliner Mauer und dessen Vorsitzenden Prof. Dr. Axel Klausmeier, der Botschaft der Republik Korea und Herrn Botschafter Dr. Bumgoo Jong, dem Institut für Koreastudien an der Freien Universität Berlin und deren Leiterin Frau Prof Eun-Jeung Lee und Prof. Hannes Mosler, der Korea Foundation, der koreanischen Koreanisch-Deutschen Gesellschaft und der deutschen Deutsch-Koreanischen Gesellschaft, der BMW Group Korea, der Lufthansa Group und Samsung sowie allen Institutionen, die die Ausrichtung des XVIII. Deutsch-Koreanischen Forums und des VIII. Deutsch-Koreanischen Juniorforums sowie die Gründung des Alumninetzwerkes unterstützen.

Weiterführende Informationen zu Artis Homes finden Sie hier.

Weiterführende Informationen zum Deutsch-Koreanischen Forum finden Sie hier.

About author

Verwandte Artikel

(Diese Artikel könnten Sie auch interessieren)

191106 AvH-Tagung Russland_01

Positive Bilanz zum Humboldt-Jahr: Wissenschaft für alle / Tagung über Alexander von Humboldt und seine Russland-Reise vor 190 Jahren

Weiterlesen
Humbold1

Momentaufnahmen aus dem Leben eines Genies / „Was die Welt im Innersten zusammenhält“: Theaterstück zur Russlandreise Alexander von Humboldts

Weiterlesen
Humb0Mos

Kulturprogramm der Sprachkonferenz in Moskau: Was die Welt im Innersten zusammenhält

Weiterlesen

There are 0 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.