Allgemein Für Deutschland Für die Region
Gesundheitspolitischer Arbeitskreis der CSU besucht Integrierte Leitstelle Bayreuth/Kulmbach
27. August 2013
0
, , ,

Auf Einladung des Gesundheitspolitischen Arbeitskreises der CSU in Stadt und Landkreis Bayreuth (GPA) besuchte der Parlamentarische Staatssekretär beim Bundesminister der Finanzen und Bayreuther Bundestagsabgeordnete Hartmut Koschyk die Integrierte Leitstelle Bayreuth/Kulmbach (ILS) in Bayreuth.

Beim Rundgang durch die ILS Bayreuth/Kulmbach (von links): Klinikum Bayreuth GmbH-Geschäftsführer Roland Ranftl, Projektleiter der ILS Bayreuth/Klumbach Markus Ruckdeschel, BRK-Kreisgeschäftsführer und Stellv. SPA-Kreisvorsitzender, Peter Herzing, GPA-Mitglied Gebauer, GPA-Mitglied Keller, GPA-Mitglied und Kreisrätin Lissy Weigel, GPA-Mitglied Zagel und Parl. Staatssekretär Hartmut Koschyk MdB.

Neben Koschyk konnte der Stellv. GPA-Kreisvorsitzende und Kreisgeschäftsführer des Bayerischen Roten Kreuzes in Bayreuth, Peter Herzing, auch Mitglieder des GPA-Kreisvorstandes sowie den Klinikum Bayreuth GmbH-Geschäftsführer Roland Ranftl in der ILS Bayreuth/Kulmbach willkommen heißen.

Mitarbeiter der ILS Bayreuth/Kulmbach erläutern Staatssekretär Hartmut Koschyk MdB den Ablauf einer Alarmierung.

Markus Ruckdeschel, Projektleiter der ILS Bayreuth/Kulmbach, erläuterte den Besucherinnen und Besuchern die Rahmensituation, den Arbeitsalltag und das Konzept der ILS Die ILS, die vom Bayerischen Roten Kreuz – Kreisverband Bayreuth betrieben wird, ist zu 75% durch Finanzmittel der Krankenkassen und zu 25% durch Finanzmittel des Zweckverbandes finanziert und bietet nun seit über einem Jahr den Bürgerinnen und Bürgern in der Region ein deutliches Mehr an Sicherheit.


Während des Rundganges durch die ILS machte Ruckdeschel deutlich, dass an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der ILS sehr hohe Forderungen gestellt werden, die durch den bisherigen Weg kaum mehr zu erfüllen sind. Daher regte er gegenüber den Vertretern des GPA an, ein bundesweiteinheitliches Berufsbild für Mitarbeiter der Leitstellen zu schaffen, da nur so die Zukunft die Qualität und die Zuverlässigkeit von Leitstellen gesichert werden kann.


Staatssekretär Hartmut Koschyk MdB zeigte sich beeindruckt von den Leistungen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der ILS aber auch der Systematik und der konstruktiven Arbeitsweise der ILS. Koschyk wörtlich: „Durch ihre Arbeit geben sie unseren Mitbürgerinnen und Mitbürgern ein großes Stück mehr Sicherheit im Ernstfall. Ihr Einsatz für ihre Mitmenschen ist vorbildlich.“

About author

Verwandte Artikel

(Diese Artikel könnten Sie auch interessieren)

Digitales Bayreuther Fastenessen 2021

Weiterlesen
Praesentation3

Ein farbvoller Abend in Buenos Aires: das Livestream-Event der Stiftung Verbundenheit

Die Stiftung Verbundenheit hat die spanische Versi...

Weiterlesen
210331_Humboldt_Kunst

Herzliche Einladung zur Digitalen Vortragsveranstaltung: „Alexander von Humboldt und die Kunst“

„Alexander von Humboldt und die Kunst des 19 Jah...

Weiterlesen

There are 0 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.