Allgemein
Gisela Bartulec und Peter Kalb präsentieren Kunstdruck des Beedabei-Natur-Kunst-Projektes in Uschgorod
19. Juli 2022
0

Geschäftsführer Sebastian Machnitzke, Stiftungsratsvorsitzender Hartmut Koschyk, Gisela Bartulec und Peter Kalb präsentieren den Kunstdruck

Im Juni dieses Jahres hatte die Stiftung Verbundenheit im Rahmen der „Humanitären Brücke Oberfranken Transkarpatien“ mit dem Künstler-Duo Gisela Bartulec und Peter Kalb in Uschgorod ein Beedabei-Kunstwerk inszeniert: https://www.stiftung-verbundenheit.de/de/blog/meldungen/Natur-Kunst-Werk-beedabei-in-Uschgorod-Von-der-Humanitaeren-zur-Kulturellen-Bruecke-Oberfranken-Transkarpatien.php

Von diesem Kunstwerk haben die beiden Künstler jetzt einen hochwertigen Kunstdruck erstellt, den sie im Bayreuther Büro der Stiftung Verbundenheit an deren Geschäftsführung Sebastian Machnitzke und Stiftungsratsvorsitzenden Hartmut Koschyk übergeben haben.

Alle Spender, die über die Website https://beedabei.stiftung-verbundenheit.de/ einen virtuellen Beedabei-Blumenkasten gegen eine Spende von 100 Euro erworben haben bzw. noch erwerben, erhalten zum Dank neben einer Spendenquittung diesen handsignierten und nummerierten Kunstdruck.

Über das Beedabei-Natur-Kunst-Projekt in Uschgorod gibt es auch eine Film-Dokumentation der ukrainischen Journalistin Lene Dej: https://www.stiftung-verbundenheit.de/de/blog/meldungen/Das-offizielle-Video-ueber-die-beedabei-Natur-Kunst-Aktion-in-der-Ukraine.php

About author

Verwandte Artikel

(Diese Artikel könnten Sie auch interessieren)

Kundegebung BT

Stiftung Verbundenheit unterstützt Kundgebung zum Unabhängigkeitstag der Ukraine am 24. August um 17:00 Uhr am Stadtparkett in Bayreuth

Die in Bayreuth ansässige Stiftung „Verbundenhe...

Weiterlesen
00_Titelbild

Was verbindet das ukrainische Odesa mit Deutschland? (Teil 1)

Ein Artikel der Projektkoordinatorin der Stiftung ...

Weiterlesen
00_Veranstaltung Usbekistan

Online-Diskussion „Deutsche Minderheit in Usbekistan: Gegenwart und Zukunftsperspektiven“

Am 12.08.2022 hatte eine weitere deutsche Minderhe...

Weiterlesen

There are 0 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.