Allgemein
Glückwunschbotschaft zum 30-jährigen Jubiläum der Korea Foundation
14. November 2021
0

Anlässlich des 30-jährigen Jubiläums der Korea Foundation übermittelte Herr Hartmut Koschyk eine herzliche Glückwunschbotschaft und bedankte sich für die enge und solide Zusammenarbeit zwischen dem Deutsch-Koreanischen Forum e. V. und der Korea Foundation, die über ein Jahrzehnt andauert und von Jahr zu Jahr stärker wird.

Die deutsche Übersetzung des Glückwunschschreibens finden Sie im Folgenden:

Die durch die Krise weiter gestärktenbilateralen Beziehungen zwischen den beiden Ländern

Als Co-Vorsitzender und im Namen des Deutsch-Koreanischen Forums e.V. möchte ich Ihnen herzlich zum 30-jährigen Jubiläum der Korea Foundation (KF) gratulieren. Es hat mich immer sehr gefreut zu sehen, welche bedeutende Rolle die KF bei der Förderung einer besseren Wahrnehmung Koreas auf der Weltbühne gespielt hat. Von dem Moment an, als ich Korea zum ersten Mal mit seiner schnell wachsenden Dynamik begegnete, bis heute, wo das Land in verschiedenen Bereichen weltweite Anerkennung genießt, hat das starke Engagement der KF für Aktivitäten und Programme, die darauf abzielen, die Perzeption und das Verständnis über Korea zu fördern und entscheidende Schritte zur Verbesserung des Status Koreas in der internationalen Gemeinschaft zu unternehmen, bei uns allen einen bleibenden Eindruck hinterlassen.

Die engen Beziehungen zwischen dem Deutsch-Koreanischen Forum und der KF, die nun schon über ein Jahrzehnt andauern, sind von besonderer Bedeutung. Die KF hat eine entscheidende Rolle bei der Förderung der Zusammenarbeit mit einschlägigen Organisationen in Korea gespielt, um unser Fachwissen und unsere Effizienz zu stärken. Diese verstärkte Zusammenarbeit eröffnete uns weitere Möglichkeiten, in Korea mehr Aufmerksamkeit zu erlangen und so die junge Generation in Korea zu erreichen, was den Grundstein für das Deutsch-Koreanische Juniorforum legte, das als Brücke zwischen den jungen Generationen beider Länder fungiert. Das Jahr 2016 war für mich besonders bedeutsam, da ich mit dem „Korea Award“ der KF für meine Bemühungen und Verdienste um die innerkoreanische Annäherung und die weitere Entwicklung der freundschaftlichen deutsch-koreanischen Beziehungen ausgezeichnet wurde. Dieses Ereignis hat mich sehr bewegt und motiviert, die Stiftung „Ein Korea -Vertrauen, Versöhnen, Verbinden“ zu gründen. Ich möchte mich an dieser Stelle noch einmal bei der KF dafür bedanken, dass sie es mir ermöglicht hat, mich mit dem Thema Wiedervereinigung in Korea auseinanderzusetzen und es zu vertiefen.

Während der COVID-19-Pandemie wurde die Bedeutung der internationalen Zusammenarbeit noch nie so deutlich wie heute. In diesem Zusammenhang ist es umso bedeutsamer, dass unsere enge Zusammenarbeit im vergangenen Jahr die Durchführung des deutsch-koreanischen Sonderforums auf digitalem Wege ermöglichte, was zeigte, dass die Beziehungen zwischen beiden Ländern in einer Krise noch stärker sein können. Ich wünsche mir, dass die KF auch in Zukunft ihre hervorragende und unersetzliche Unterstützung bei unseren gemeinsamen Projekten leisten wird und bin mir sicher, dass wir dadurch gemeinsam eine für beide Seiten vorteilhafte Beziehung aufbauen können.

About author

Muhong Lee

Verwandte Artikel

(Diese Artikel könnten Sie auch interessieren)

collage gerd mueller

Gerd Müller ein Dank zum Abschied aus der Bundespolitik und viel Erfolg mit Gottes Segen für die neue Aufgabe an der Spitze der UNIDO

Unsere Wege kreuzten sich während unserer gemeins...

Weiterlesen
211122_Programm JKP Preisverleihung (5)_Seite_1

Feierliche Online-Preisverleihung des „Johnny“ Klein-Preises für deutsch-tschechische Verständigung

Seit 2016 lobt die Stiftung Verbundenheit mit den...

Weiterlesen
Rau-Bolgert

Stiftung Verbundenheit gratuliert neuen Aufsichtsratsvorsitzenden der Stiftung Wiedergeburt

Im Rahmen der gesamtnationalen Konferenz hat die G...

Weiterlesen

There are 0 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.