Allgemein International
Grußwort anlässlich der Eröffnung der ersten deutsch-polnischen Fußballschule
6. Februar 2015
0
Hartmut Koschyk, MdB

Zur Eröffnung der ersten deutsch-polnischen Fußballschule übermittle ich dem DFK Chronstau und allen Projektbeteiligten meine herzlichen Grüße und Glückwünsche.

Da ich die Geburtsstunde dieses Projektes begleiten durfte, bedauere ich es sehr, dass ich heute aus terminlichen Gründen leider nicht persönlich bei der Eröffnungsfeier dabei sein kann.

Von Anfang an hat mich die Idee, die deutsche Sprache mit der Freude am Fußball zu verknüpfen, begeistert und ich freue mich, dass sie so schnell realisiert werden konnte. Ich bin mir sicher, dass es für den DFK Chronstau eine Erfolgsgeschichte werden wird.

Miro

Fußball verbindet weltweit so viele Menschen unterschiedlicher Kulturen wie kein anderer Sport. Gerade für Kinder und Jugendliche ist der gemeinsame Teamsport wichtig, denn er fördert das gegenseitige Verständnis und stärkt die soziale Kompetenz. Mit Freunden in einer Mannschaft laufen, kämpfen und Tore schießen – das ist Fußball. Der Erfolg als Mannschaft steht an oberster Stelle. Jeder Spieler ist Teil dieser Mannschaft. Mit Spaß, Fairness und vielen Toren möchte man jedes Spiel gewinnen. Und dass man dabei auch noch spielerisch eine Sprache erlernt, macht das Ganze umso attraktiver.

Die Förderung der deutschen Sprache in der angestammten Heimat der deutschen Minderheiten hat für mich eine Schlüsselfunktion für deren Identität. Genau deshalb ist es mir eine Herzensangelegenheit dass die deutsche Sprache schon im Kindesalter erlernt und dadurch Möglichkeiten für die Zukunft eröffnet werden. Diese Möglichkeiten – und natürlich der Fußball – sind auch Anreiz für polnische Kinder, die deutsche Sprache zu erlernen.

Den Organisatoren der Fußballschule wünsche ich für Ihr Projekt gutes Gelingen. Ganz besonders danke ich dem Projektverantwortlichen Rafał Nocoń und seinen Kollegen in der Deutschen Bildungsgesellschaft in Oppeln, der Woiwodschaft Oppeln, dem Niedersächsischen Fußballverband, persönlich Herrn Präsidenten Karl Rothmund ganz besonders, dem Deutschen Fußball-Bund und dem Goethe Institut.

Ich wünsche uns allen sehr, dass sich das Konzept durchsetzt und Partner und Investoren für weitere Fußballschulen gefunden werden können.

Euch Kindern wünsche ich viele Tore auf dem Sportplatz und viel Spaß und Erfolg mit der deutschen Sprache.

Weiterführende Informationen zur deutsch-polnischen Fußballschule in Chronstau / Polen finden Sie hier.

About author

Verwandte Artikel

(Diese Artikel könnten Sie auch interessieren)

IMG-20201016-WA0001

Berichte des Deutsch-Koreanisches Sonderforums Online!

Aufgrund der Corona-Pandemie musste das 19. Deutsc...

Weiterlesen
Broschüre Russlandreise

Dokumentation zu den Veranstaltungen anlässlich des 190. Jahrestages der Russlandreise Alexander von Humboldts erschienen

Der Internationale Verband der Deutschen Kultur in...

Weiterlesen
Zwischenablage01

Koschyk im Interview mit Wochenblatt TV zur Ablehnung der Europäischen Bürgerinitiative Minority SafePack durch die Europäische Kommission

Interview mit Norbert Urban vom „Wochenblatt“ ...

Weiterlesen

There are 0 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.