Allgemein Für die Region
Gudrun Brendel-Fischer MdL und Hartmut Koschyk MdB vermitteln Ortstermin in Dressendorf / „Bedarfsampel für Fußgänger erforderlich!“
31. Juli 2014
0
,

Auf Bitten von 1. Bürgermeister Holger Bär haben die Abgeordneten Hartmut Koschyk MdB und Gudrun Brendel-Fischer MdL einen Ortstermin zur aktuellen Verkehrssicherheit in Dressendorf organisiert. Thema des Ortstermins war die mögliche Errichtung einer Bedarfsfußgängerampel in der Ortsmitte.

0730-OT Dressendorf 1 (448x299)

Vor Ort erörterten die aktuelle Situation (von links):Gudrun Brendel-Fischer MdL, Hartmut Koschyk MdB, Jürgen Schenkel (Polizeiinspektion Bayreuth-Land), Martin Schwarzbeck (Landratsamt Bayreuth), Holger Bär (1. Bürgermeister der Stadt Goldkronach), Herr Müller (Bürger, Dressendorf), Kurt Schnabel (Amtsleiter Staatliches Bauamt Bayreuth) und Sabine Kerner (Landratsamt Bayreuth).

Das Ergebnis des konstruktiven Gespräches stimmt alle Beteiligten positiv, denn die Thematik – die Errichtung einer Bedarfsampel für Fußgänger in der Ortsmitte von Dressendorf – wird nun noch einmal auf Arbeitsebene beraten. Gudrun Brendel-Fischer MdL und Hartmut Koschyk MdB pflichteten am Ende des Gespräches Bürgermeister Holger Bär bei: „Wir benötigen für Dressendorf eine Bedarfsampel für Fußgänger, damit die Verkehrssicherheit auch weiterhin gewährleistet ist.“

About author

Verwandte Artikel

(Diese Artikel könnten Sie auch interessieren)

Koschyk

Bewegender Gedenkgottesdienst für Helmut Sauer

Für den am 10. Januar dieses Jahres in Braunschwe...

Weiterlesen
kurku1

Stiftung Verbundenheit im Austausch mit dem niedersächsischen Landesbeauftragten Deniz Kurku MdL

Nach den Gesprächen mit der Bayerischen Landesbea...

Weiterlesen
Titelbild Thomas Leonhardt

Ein deutsch-argentinischer Bürgerdiplomat: Stiftung Verbundenheit gratuliert Dr. Thomas Leonhardt zum 80. Geburtstag

Dr. Thomas Leonhardt, renommierter deutsch-argenti...

Weiterlesen

There are 0 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert