Allgemein Für die Region
Gymnasium Fränkische Schweiz besucht MdB Koschyk in Berlin!
9. April 2014
0
,

HP 10a1

MdB Koschyk gemeinsam mit den Schülerinnen und Schülern der Klasse 10 a des Gymnasiums Fränkische Schweiz im Reichstagsgebäude

Auf Vermittlung des Bayreuther Bundestagsabgeordneten, Hartmut Koschyk, nahmen die Schülerinnen und Schüler der Klassen 10 a und 10 b des Gymnasiums Fränkische Schweiz in Ebermannstadt unter der Leitung ihrer Lehrer Nicola Schmölz und Frank Ruhland sowie Adrian Neupert und Christian Kier an einem Informationsbesuch des Deutschen Bundestages in Berlin teil.

HP 10b 1

MdB Koschyk gemeinsam mit den Schülerinnen und Schüler der Klasse 10 b des Gymnasiums Fränkische Schweiz im Paul-Löbe-Haus

Im Reichstagsgebäude wurden die Schülerinnen und Schüler auf der Besuchertribüne des Plenarsaals über die parlamentarische Arbeit in der Bundeshauptstadt informiert und konnten von der Reichstagskuppel aus das beeindruckende Regierungsviertel und das Berliner Panorama auf sich wirken lassen.

HP10a DSC_0538

Diskussion mit den Schülerinnen und Schülern der Klasse 10 a

MdB Koschyk begrüßte die Schülerinnen und Schüler der Klassen 10 a und 10 b persönlich im Deutschen Bundestag. In einem intensiven Gespräch erläuterte MdB Koschyk den Schülerinnen und Schülern seine Arbeit als Abgeordneter für seinen Wahlkreis Bayreuth-Forchheim und in Berlin als Beauftragter der Bundesregierung für Aussiedlerfragen und nationale Minderheiten und beantwortete die Fragen der interessierten Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums in Ebermannstadt, die sich nicht nur auf reine politische Sachthemen bezogen. So beantwortete MdB Koschyk Fragen zu seiner Immunität als Bundestagsabgeordneter, aber auch warum er in die CSU eingetreten ist und wie es kam, dass er Bundestagsabgeordneter geworden ist.

HP 10b 2

Diskussion mit den Schülerinnen und Schülern der Klasse 10 b

Koschyk erklärte den Schülerinnen und Schülern ebenfalls, dass es als direkt gewählter Abgeordneter des Wahlkreises Bayreuth-Forchheim seine zentrale Aufgabe ist, die Anliegen des Wahlkreises, seiner Bürgerinnen und Bürger, bestmöglich in Berlin zu vertreten.Gemeinsam diskutierte man die unterschiedlichsten politischen Themen, wie beispielsweise ein mögliches NPD-Verbot, das achtjährige Gymnasium und damit einhergehend die Notwendigkeit die Lehrpläne zu überarbeiten oder Wege der Politikverdrossenheit entgegenzuwirken. Aber auch für außenpolitischen Themen interessierten sich die Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums in Ebermannstadt, wie beispielsweise die angespannte Situation in der Ukraine, die MdB Koschyk als Beauftragter der Bundesregierung für Aussiedlerfragen und nationale Minderheiten erst vor Kurzem besuchte.

About author

Verwandte Artikel

(Diese Artikel könnten Sie auch interessieren)

Hartmut-Koschyk

10 Fragen des Netzwerks Junge Generation Deutschland-Korea an Hartmut Koschyk

In den deutsch-koreanischen Beziehungen ist Ihr Na...

Weiterlesen
Tourismus

Öffnet Kim sein Land für Luxus-Urlauber? / Koschyk: „Nordkorea will durch Touristen an Devisen gelangen“

Kim Jong-un (M.) will seinem finanziell maroden No...

Weiterlesen
201221_WeihnachtskarteKoschykHomepage

Weihnachtsgrüße 2020

Weiterlesen

There are 0 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.