Allgemein Für die Region
Koschyk: „845 weniger Arbeitslose – Aufschwung am regionalen Arbeitsmarkt setzt sich deutlich fort!“
28. April 2011
0

Zu den heute von der Bundesagentur für Arbeit für den Monat April 2011 bekannt gegebenen Zahlen erklärt der Bayreuther Bundestagsabgeordnete und Parlamentarische Staatssekretär beim Bundesminister der Finanzen, Hartmut Koschyk:

„Der positive Trend des letzten Monats setzte sich laut Arbeitsagenturbericht auch im April unbeirrbar fort und sorgte weiterhin für einen Aufschwung auf dem regionalen Arbeitsmarkt. Die Zahl der Arbeitslosen ging deutlich um 845 auf 6.829 Menschen zurück. Die Arbeitslosenquote sank um 0,6 Prozentpunkte auf 5,1 Prozent und lag 0,9 Prozentpunkte unter dem Vorjahreswert. Ich teile die Auffassung der Leiterin der Bayreuther Arbeitsagentur, Brigitte Glos, dass im nächsten Monat mit einem weiteren Rückgang der Ar-beitslosigkeit in der Region Bayreuth zu rechnen ist.“

Im Vergleich zum Vormonat meldeten sich laut Arbeitsmarktbericht 233 Personen weniger neu oder erneut arbeitslos. Auch im Vergleich zum Vorjahresmonat fiel der Rückgang um 646 Personen deutlich aus. Die regionalen Betriebe meldeten im April 557 Stellen neu. Die gestiegenen Neumeldungen spiegeln laut Arbeitsmarktbericht die positive Stimmung der Unternehmen wieder. Im Vergleich zum April des vergangenen Jahres war dies ein Plus von 71 Stellen oder 14,6 Prozent.

Koschyk: „Der deutsche Arbeitsmarkt ist weiter gekennzeichnet von einem stabilen Konjunkturaufschwung. Die Zahl der Arbeitslosen in Deutschland ist im April um 132 000 auf 3 078 000 gesunken. Das waren 321 000 weniger als vor einem Jahr. Unter Herausrechnung der jahreszeitlichen Schwankungen ging die Erwerbslosenzahl um 37.000 sogar auf 2,970 Millionen zurück. Die saisonbereinigte Zahl lag damit erstmals seit Juni 1992 unter drei Millionen. Der anhaltende Aufschwung am Arbeitsmarkt ist Ergebnis des richtigen wirtschafts- und finanzpolitischen Kurses von CDU und CSU. Sowohl die Konjunkturimpulse als auch insbesondere die arbeitsmarktpolitischen Instrumente der christlich-liberalen Koalition zeigen volle und nachhaltige Wirkung. Die Verbindung einer konsequenten Haushaltskonsolidierung mit gezielten Verbesserungen der gesamtwirtschaftlichen Rahmenbedingungen schafft auch in unserer Region die Grundlagen für positive Zukunftserwartungen der Verbraucher und Investoren!“

About author

Verwandte Artikel

(Diese Artikel könnten Sie auch interessieren)

IMG-20201016-WA0001

Berichte des Deutsch-Koreanisches Sonderforums Online!

Aufgrund der Corona-Pandemie musste das 19. Deutsc...

Weiterlesen
Broschüre Russlandreise

Dokumentation zu den Veranstaltungen anlässlich des 190. Jahrestages der Russlandreise Alexander von Humboldts erschienen

Der Internationale Verband der Deutschen Kultur in...

Weiterlesen
Zwischenablage01

Koschyk im Interview mit Wochenblatt TV zur Ablehnung der Europäischen Bürgerinitiative Minority SafePack durch die Europäische Kommission

Interview mit Norbert Urban vom „Wochenblatt“ ...

Weiterlesen

There are 0 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.