Allgemein Für die Region
Koschyk: „Beschulung der Bäcker an der Staatlichen Berufsschule I bleibt bestehen!“
22. Juli 2010
0
,

Der Regierungspräsident von Oberfranken, Wilhelm Wenning, hat dem Bayreuther Bundestagsabgeordneten und Parlamentarischen Staatssekretär beim Bundesminister der Finanzen, Hartmut Koschyk, versichert, dass die Beschulung der Bäcker an der Staatlichen Berufsschule I bestehen bleibt.

Werner Kielmann, der seit 1979 an der Staatlichen Berufsschule I in Bayreuth u.a. auch die Bäckerlehrlinge unterrichtet, hatte sich an Staatssekretär Koschyk gewandt, da die Bäckerlehrlinge ab dem neuen Schuljahr nach und nach wegen rückläufiger Ausbildungszahlen an die Berufsschule in Hof abgezogen und keine sogenannten Minderklassen mehr genehmigt werden sollten. Staatssekretär Koschyk hatte sich daraufhin in Abstimmung mit Handwerkspräsident Thomas Zimmer umgehend an Regierungspräsident Wenning gewandt, damit auch im kommenden Schuljahr sogenannte „Minderklassen“ für Auszubildende im Bäckerhandwerk an der Staatlichen Berufsschule I in Bayreuth durch die Regierung von Oberfranken genehmigt werden.

Regierungspräsident Wenning teilte nun Staatssekretär Koschyk mit, dass auch in anderen Bayerischen Regierungsbezirken die Schülerzahlen rückläufig sind und die Bayerische Staatsregierung bemüht ist, eine grundsätzliche Lösung zu finden. Daher wird auch in Oberfranken vorerst an der bisherigen Regelung festgehalten. Regierungspräsident Wenning: „Wir freuen uns, dass hierdurch, vor allem im Interesse des Bäckerhandwerks und der „Genussregion Oberfranken“ die Beschulung zunächst noch in der Fläche verbleiben kann.“

Staatssekretär Koschyk: „ Es freut mich sehr, dass die Auszubildenden im Bäckerhandwerk weiterhin an der Staatlichen Berufsschule I unterrichtet werden. Ich halte es für ein berechtigtes und für das Bäckerhandwerk in Stadt und Landkreis Bayreuth auch zukunftsorientiertes Anliegen, dass die Bäckerlehrlinge auch weiterhin in Bayreuth beschult werden und nicht unnötigerweise lange Schulwege zurücklegen müssen. Sicherlich ist dies auch im Sinne der Ausbildungsbetriebe. Darüber hinaus ist die Staatlichen Berufsschule I in Bayreuth hervorragend mit Fachräumen ausgestattet, was eine qualitativ hochwertige Ausbildung gewährleistet. Nun gilt es, dass auch in Zukunft an der bisherigen Regelung festgehalten wird und die Beschulung der Bäcker an der Staatlichen Berufsschule I auch weiterhin erhalten bleibt.“

About author

Verwandte Artikel

(Diese Artikel könnten Sie auch interessieren)

bee4

Natur-Kunst-Aktion #beedabei setzt Friedenszeichen

Am Mittwoch, dem 21.09.2022, der gleichzeitig auch...

Weiterlesen
e0aa8985-75dd-494c-b33c-7a8d67529db0 Kopie

Bericht des Nordbayerischen Kuriers über das Kulturprojekt „Lieder der Heimat“

Ein ausführlicher Bericht von Dieter Jenß in der...

Weiterlesen
Flyer Beedabei

Einladung zur Natur-Kunstaktion „beedabei“ zum Weltfriedenstag für die Ukraine

Zum Weltfriedenstag 2022 lädt die Stiftung Verbun...

Weiterlesen

There are 0 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.