Allgemein Für die Region
Koschyk: „Bundesfreiwilligendienst ersetzt den Zivildienst und stärkt zivilgesellschaftliches Engagement!“
24. März 2011
0

Der Deutsche Bundestag hat heute den Gesetzentwurf zur Einführung eines Bundesfreiwilligendienstes verabschiedet. Dazu erklärt der Parlamentarische Staatssekretär beim Bundesminister der Finanzen und Bayreuther Bundestagsabgeordnete, Hartmut Koschyk:

„Der neue Bundesfreiwilligendienst trägt auch in unserer Region zur Stärkung der Freiwilligendienste und zur teilweisen Kompensation des Zivildienstes bei. Der Zivildienst war zwar in erster Linie Wehrersatzdienst, aber er war eben auch ein Dienst am Menschen. Er ermöglichte jungen Männern, in einem für sie ganz neuen Bereich prägende Erfahrungen zu sammeln und neue Kenntnisse zu gewinnen.

Der neue Bundesfreiwilligendienst wird die Lücke schließen, die die Aussetzung des Zivildienstes hinterlässt: Er wird rund 35.000 Männern und Frauen aller Generationen auch in unserer Region die Möglichkeit bieten, sich für die Allgemeinheit zu engagieren – im sozialen und ökologischen Bereich, aber auch im Sport, der Integration und Kultur. Die Freiwilligen erhalten ein Taschengeld, Unterkunft und Verpflegung und sind sozialversichert.

Nun stehen die Bundesländer, Kommunen und Unternehmen in der Pflicht, für zusätzliche attraktive Formen der Anerkennung zu sorgen, die nicht im Kompetenzbereich des Bundes liegen. Dazu gehören zum Beispiel die Anrechnung von Wartesemestern für ein Studium, die Anerkennung des Dienstes als Praktikum oder auch Ermäßigungen für kulturelle Veranstaltungen. Ziel des Bundesfreiwilligendienstes ist es, zukünftig möglichst vielen Menschen einen Einsatz für die Allgemeinheit zu ermöglichen. Ich bin überzeugt, dass es gelingen wird, auch in unserer Region den Geist des Zivildienstes zu erhalten und das Netz der Fürsorge und der Hilfe nachhaltig auszubauen.“

About author

Verwandte Artikel

(Diese Artikel könnten Sie auch interessieren)

Bildschirmfoto-2021-06-23-um-21.49.54

Bericht in der „Welt“ zum Aufstieg von Alexander von Humboldt des Chimborazo in den Anden

Am 23. Juni 1802 begann Alexander von Humboldt den...

Weiterlesen
BuchvorstellungFoto-690x500

Kulturstiftung und Deutsche Gesellschaft stellen neuen von Hartmut Koschyk und Dr. Vincent Regente herausgegebenen Band „Vertriebene in SBZ und DDR“ vor

Buchvorstellung mit (v.l.) PStS a.D. Hartmut Kosch...

Weiterlesen
210620_Kulturgespräch

Herzliche Einladung zum Bayreuther Kulturgespräch

Weiterlesen

There are 0 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.