Allgemein Für Deutschland
Koschyk: „Erika Steinbach verdient Respekt!“
4. März 2009
0
,

Anlässlich der Erklärung des Bundes der Vertriebenen (BdV), Erika Steinbach auf eigenen Wunsch vorläufig nicht für den Stiftungsrat der Stiftung „Flucht, Vertreibung, Versöhnung“ zu nominieren, erklärt der Parlamentarische Geschäftsführer der CSU-Landesgruppe im Deutschen Bundestag, Hartmut Koschyk:

„Die Entscheidung der BdV-Präsidentin, Erika Steinbach, vorläufig nicht dem Stiftungsrat der Stiftung ‚Flucht, Vertreibung, Versöhnung‘ anzugehören ist ehrenvoll und verdient Respekt. Andernfalls würde dem Projekt wegen der unbegreiflichen Blockadehaltung der SPD eine Hängepartie drohen. Erika Steinbach beweist damit einmal mehr, dass es ihr um die Realisierung der Stiftungsidee und nicht um ihre Person geht. Erika Steinbach hat sich stets für ein Gedenken und Erinnern im Geiste der Verständigung eingesetzt.

Millionen Mitbürger haben das Schicksal von Flucht und Vertreibung erlitten. Auch die nachwachsende Generation hat großes Interesse an diesem Kapitel unserer Geschichte. Die geplante Stiftung füllt deshalb eine wichtige Lücke in unserer Erinnerungskultur. Die dazugehörige Dokumentationsstätte ist gerade das Verdienst von Erika Steinbach. Ihre noble Haltung beschämt all diejenigen, die sie zuletzt in inakzeptabler Weise verunglimpft haben.“

About author

Verwandte Artikel

(Diese Artikel könnten Sie auch interessieren)

Zwischenablage01

Koschyk im Interview mit Wochenblatt TV zur Ablehnung der Europäischen Bürgerinitiative Minority SafePack durch die Europäische Kommission

Interview mit Norbert Urban vom „Wochenblatt“ ...

Weiterlesen
Hartmut-Koschyk

10 Fragen des Netzwerks Junge Generation Deutschland-Korea an Hartmut Koschyk

In den deutsch-koreanischen Beziehungen ist Ihr Na...

Weiterlesen
Tourismus

Öffnet Kim sein Land für Luxus-Urlauber? / Koschyk: „Nordkorea will durch Touristen an Devisen gelangen“

Kim Jong-un (M.) will seinem finanziell maroden No...

Weiterlesen

There are 0 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.