Allgemein Für die Region
Koschyk: „Erstmals unter 4 Prozent Arbeitslose in der Region!“
30. November 2011
0
,

Arbeitsmarkt

Zu den heute von der Bundesagentur für Arbeit für den Monat November 2011 bekannt gegebenen Zahlen erklärt der Bayreuther Bundestagsabgeordnete und Parlamentarische Staatssekretär beim Bundesminister der Finanzen, Hartmut Koschyk:

„Im Monat November ist die die Zahl der Arbeitslosen erneut auf ein Rekordtief gesunken! Von der andauernden guten Lage auf dem Arbeitsmarkt konnten laut Arbeitsmarktbericht diesmal vor allem Arbeitslose aus den Jobcentern profitieren. Das führte dazu, dass die Arbeitslosenquote zum ersten Mal die magische Grenze von 4 Prozent unterschritt! Laut der Leiterin der Bayreuther Arbeitsagentur, Brigitte Glos, betrug die Zahl der Arbeitslosen im November 2006 noch 10.162 und es gab eine Arbeitslosenquote von 7,7 Prozent. Das bedeutet nahezu eine Halbierung der Arbeitslosenzahl binnen 5 Jahren!“

Die Zahl der Arbeitslosen sank auf 5.307. Das waren 1.027 weniger als im vergangenen Jahr. Die Arbeitslosenquote verringerte sich um 0,1 Prozentpunkte auf 3,9 Prozent. Sie war somit 0,8 Prozentpunkte niedriger als im November des Vorjahres.

Koschyk: „Der erfreuliche Trend am Arbeitsmarkt hält unvermindert an. Der Arbeitsmarkt bietet dank der erfolgreichen Politik der christlich-liberalen Koalition auch in unserer Region immer mehr Menschen die Chance auf echte Teilhabe am Erwerbsleben. CDU und CSU werden die Entwicklung am Arbeitsmarkt auch weiterhin aktiv begleiten und zukunftsfest absichern. Gemeinsam gilt es, in den kommenden Monaten noch mehr Mitbürger in unserer Region wieder in den ersten Arbeitsmarkt zu bringen!“

About author

Verwandte Artikel

(Diese Artikel könnten Sie auch interessieren)

Aufzeichnung der digitalen Vortragsveranstaltung „Alexander von Humboldt und die Kunst“

Weiterlesen

Digitales Bayreuther Fastenessen 2021

Weiterlesen
Praesentation3

Ein farbvoller Abend in Buenos Aires: das Livestream-Event der Stiftung Verbundenheit

Die Stiftung Verbundenheit hat die spanische Versi...

Weiterlesen

There are 0 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.