Allgemein Für die Region
Koschyk: Alle Aspekte und möglichen Einwände gegen die vorgestellten Erdkabelverläufe der Gleichstromleitung SuedOstLink müssen intensiv diskutiert werden!
27. September 2016
0

Eine der zahlreichen Planungsvarianten von TenneT betrifft auch den Landkreis Bayreuth und ist grau markiert

Das Vorstandsmitglied der TenneT Holding und Geschäftsführer des deutschen Tochterunternehmens TenneT TSO GmbH, Lex Hartmann, hat gestern in Berlin gemeinsam mit zuständigen Mitarbeitern/innen des Unternehmens die bayerischen Bundestagsabgeordneten über mögliche Erdkabelverläufe der Gleichstromleitung SuedOstLink informiert.

Im Anschluss erklärte der Bayreuth-Forchheimer Bundestagsabgeordnete, Bundesbeauftragter Hartmut Koschyk:

„Bei den von TenneT gestern vorgestellten Trassenkorridoren, die ab heute auch der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden, handelt es sich um erste, noch völlig unverbindliche Vorschläge. Eine Planungsvariante betrifft auch den Landkreis Bayreuth und verläuft westlich am Fichtelgebirge vorbei an Marktschorgast, an Bad Berneck und an Goldkronach und von dort in Richtung nach Weidenberg und Speichersdorf. Andere Optionen führen östlich des Fichtelgebirges entlang und betreffen die Landkreise Hof und Wunsiedel. Auch enthalten die derzeitigen TenneT-Vorschläge zahlreiche mögliche Querverbindungen und gleichen einem Spinnennetz.

Alle von TenneT vorgeschlagenen Trassenverläufe sehen eine Erdverkablung und keine neuen Freilandleitungen mehr vor. Der Landschaftsverbrauch für die unterirdische Stromleitung soll sich laut Tennet zwischen 20 und 10 Metern Breite bewegen. Auf meine Nachfrage erklärte TenneT, dass auch nach einer Erdverkabelung eine landwirtschaftliche Nutzung der Flächen weiterhin möglich sei.

Zum weiteren Ablauf der Diskussion und Entscheidungsfindung über mögliche Erdkabelverläufe erklärte TenneT, dass Ende des 1. Quartals 2017 ein entsprechender Antrag mit einem präzisierten Trassenverlauf der Bundesnetzagentur zugeleitet werden soll. Erst danach beginnt das eigentliche Entscheidungsfindungsverfahren. Dabei werden nochmals alle Aspekte des dann vorgeschlagenen Trassenverlaufs und mögliche Einwände dagegen geprüft. Die Bevölkerung, die Kommunalpolitik, aber auch die Mandatsträger in Land und Bund in den betroffenen Regionen werden ab jetzt in die Diskussion über einen präzisierten Trassenverlauf und das nach Antragstellung beginnende Entscheidungsfindungsverfahren offensiv einbezogen. Erst Mitte 2018 soll dann voraussichtlich eine endgültige Entscheidung über den Erdkabelverlauf der Gleichstromleitung SuedOstLink in Bayern fallen.

Zum Entwurf der Planungsvariante, die den Landkreis Bayreuth betrifft, gelangen Sie hier.
(Maßstab 1:100.000 Die topografische Karte ist ein Ausschnitt der Karte des Erdkabel-Korridor-Netzes für gesamt Bayern. Sie bildet das entwickelte Erdkabel-Korridor-Netz für den Landkreis Bayreuth ab.)

Zur Widerstandskarte für den Landkreis Bayreuth gelangen Sie hier.
(Maßstab: 1:100.000  Die Karte stellt die kombinierten Raumwiderstände bezogen auf den Landkreis Bayreuth dar. Berücksichtigt wurden sowohl die Raumwiderstandskriterien (Umwelt- und Raumkriterien) als auch die bautechnischen Kriterien.

Zur Karte Empfindliche Gebiete – Raumnutzung gelangen Sie hier.
(Maßstab: 1:100.000 Die Landkarte zeigt, wie die Räume im Landkreis bereits genutzt werden und wo es Bündelungsoptionen gibt. So werden in dieser Karte neben den Siedlungsflächen und sonstigen bestehenden Nutzungen auch die Ziele der Raumordnung (v.a. Vorranggebiete) sowie die Bündelungsoptionen (bestehende Infrastrukturen wie Straßen oder Freileitungen) dargestellt.

Zur Karte Empfindliche Gebiete – Umwelt gelangen Sie hier.
(Maßstab: 1:100.000 Empfindliche Bereiche wie Gewässer und Waldflächen aber auch Naturschutzgebiete im Landkreis werden auf dieser Übersichtskarte dargestellt.)

About author

Verwandte Artikel

(Diese Artikel könnten Sie auch interessieren)

Broschüre Russlandreise

Dokumentation zu den Veranstaltungen anlässlich des 190. Jahrestages der Russlandreise Alexander von Humboldts erschienen

Der Internationale Verband der Deutschen Kultur in...

Weiterlesen
Zwischenablage01

Koschyk im Interview mit Wochenblatt TV zur Ablehnung der Europäischen Bürgerinitiative Minority SafePack durch die Europäische Kommission

Interview mit Norbert Urban vom „Wochenblatt“ ...

Weiterlesen
Hartmut-Koschyk

10 Fragen des Netzwerks Junge Generation Deutschland-Korea an Hartmut Koschyk

In den deutsch-koreanischen Beziehungen ist Ihr Na...

Weiterlesen

There are 0 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.