Allgemein Für Deutschland Für die Region
Koschyk: „Ausstieg aus der Kernenergie ist realisierbar“
24. Mai 2011
0

Der Parlamentarische Staatssekretä beim Bundesminister der Finanzen und Bayreuther Bundestagsabgeordnete , Hartmut Koschyk, betonte in einem Interview mit dem Nordbayerischen Kurier, dass der geplante Atomausstieg im Jahr 2022 ein „ambitionierter Beschluss“ sei. Das angestrebte Ziel müsse jährlich auf die Erreichbarkeit überprüft werden, so Finanzsstaatssekretär Koschyk: „Ich halte das für realisierbar.“ Welche Kosten dabei auf die Verbraucher zukommen, könne noch nicht detailliert gesagt werden, so Koschyk: „Niemand kann heute garantieren, dass dies nicht zu Energieverteuerungen führen wird.“ Koschyk sieht aber große Potenziale für den Industriestandort Deutschland im Hinblick auf technologische Innovationen im Energiesektor: „Wir können in vielen Bereichen eine Leitfunktion einnehmen.“

Zur Berichterstattung im Nordbayerischem Kurier gelangen Sie hier.

About author

Verwandte Artikel

(Diese Artikel könnten Sie auch interessieren)

1er mit - 2024-05-14T102120.813

Deutschsprachige Minderheit aus Slowenien auf Initiative der Stiftung Verbundenheit zu wichtigen Gesprächen in Deutschland

Wie viele andere Minderheitengruppen ist auch die ...

Weiterlesen
1er mit - 2024-05-22T092218.732

Kooperation zur Förderung deutsch-amerikanischer Verbindungen: Stiftung Verbundenheit schließt Kooperationsvereinbarung mit der German Language School Conference (GLSC)

Die Stiftung Verbundenheit und die German Language...

Weiterlesen
6er mit (49)

Stiftung Verbundenheit und Hanns-Seidel-Stiftung wollen enger kooperieren

Die Stiftung Verbundenheit mit den Deutschen im Au...

Weiterlesen

There are 0 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert