Allgemein Für Deutschland
Koschyk besucht das Lenau- und Heimatmuseum / Bürgermeister von Lenauheim, Ilie Suciu, empfängt den Bundesbeauftragten
22. September 2014
0
,

HP Gruppenaufnahme vor dem Rathaus mit Lenau Denkmal

Gruppenaufnahme vor dem Rathaus mit Lenau-Denkmal

Im Rahmen seines Besuchs im Banat besuchte der Beauftragte der Bundesregierung für Aussiedlerfragen und nationale Minderheiten Hartmut Koschyk MdB gemeinsam mit Konsul Rolf Maruhn, Konsulat Temeswar, Peter-Dietmar Leber, Bundesgeschäftsführer der Landsmannschaft der Banater Schwaben und Peter Krier, Vorsitzender des Hilfswerks der Banater Schwaben, das Lenau- und Heimatmuseum.

HP Das Museum von außen

Das Heimatmuseum in Lenau 

HP Koschyk beim Eintrag ins Gästebuch des Museums

Koschyk beim Eintrag ins Gästebuch des Museums

Neben der volkskundlichen Ausstellung über das Leben der Banater Schwaben zeigt das Museum das Leben von Nikolau Lenau, der 1802 in Lenauheim geboren wurde und als einer der bedeutendsten Lyriker Österreichs gilt.

HP Schlafzimmer im Heimatmuseum

Schlafzimmer im Heimatmuseum

Das Museum befindet sich im Geburtshaus von Nikolaus Lenau und wurde 2002 restauriert und erweitert. Der Bundesbeauftragte war begeistert, mit wie viel Liebe zum Detail in acht Räumen gezeigt wird, wie die Banater Schwaben hier gelebt haben und welchen intensiven Einblick die Besucher in das Leben von Nikolaus Lenau erhalten.

HP Die Kirche

Nach dem Besuch des Museums hatte der Bundesbeauftragte Gelegenheit, sich bei einem Rundgang durch den Ort mit dem Bürgermeister, Herrn Ilie Suciu,  auszutauschen, die Kirche des Ortes zu besichtigen sowie den Friedhof von Lenauheim besuchen. Besonders erfreut ist Koschyk über das Engagement der Heimatortsgemeinschaft Lenauheim in der Landsmannschaft der Banater Schwaben, die für die Pflege der Soldatengräber aufkommt.

HP SoldatengraeberSoldatengräber in Lenau

About author

Verwandte Artikel

(Diese Artikel könnten Sie auch interessieren)

Bildschirmfoto-2021-06-23-um-21.49.54

Bericht in der „Welt“ zum Aufstieg von Alexander von Humboldt des Chimborazo in den Anden

Am 23. Juni 1802 begann Alexander von Humboldt den...

Weiterlesen
BuchvorstellungFoto-690x500

Kulturstiftung und Deutsche Gesellschaft stellen neuen von Hartmut Koschyk und Dr. Vincent Regente herausgegebenen Band „Vertriebene in SBZ und DDR“ vor

Buchvorstellung mit (v.l.) PStS a.D. Hartmut Kosch...

Weiterlesen
210620_Kulturgespräch

Herzliche Einladung zum Bayreuther Kulturgespräch

Weiterlesen

There are 0 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.