Allgemein Für Deutschland
Koschyk besucht Deutsches Haus in Bischkek
26. August 2014
0
,

HP Gespräch mit Vertretern DMi_2000

Bundesbeauftragter Koschyk und Bundestagsabgeordneter Stephan Mayer im Kreis von aktiven Vertretern der deutschen Minderheit in Kirgisistan

Unmittelbar im Anschluss an die Beratungen der 9. Deutsch-Kirgisischen Regierungskommission für die Angelegenheiten der Deutschen in der Kirgisischen Republik hat der Beauftragte der Bundesregierung für Aussiedlerfragen und nationale Minderheiten, Hartmut Koschyk, das Deutsche Haus in der Hauptstadt Bischkek besucht. Er und sein Kollege aus dem Deutschen Bundestag Stephan Mayer wurden von der stellvertretenden Vorsitzenden der deutschen Selbstorganisation, dem Volksrat der Deutschen in der Kirgisischen Republik, Margarita Kopteva, begrüßt. Die Vertreter von Einrichtungen der deutschen Minderheit aus ganz Kirgisistan nutzen die Möglichkeit, den Bundesbeauftragten und die ihn begleitenden Fachbeamten über akute Probleme bei ihrer Arbeit zu informieren, wobei sie auch ihre Dankbarkeit für die bisher aus der Bundesrepublik Deutschland erhaltenen Hilfen zum Ausdruck brachten. Die meisten der dringend benötigten Sozialprojekte, die immer auch Angehörigen der nichtdeutschen Bevölkerung zugute kämen, könnten nur mit Hilfe der Unterstützung aus Deutschland realisiert werden.

Bundesbeauftragter Koschyk berichtete von der gerade abgeschlossenen 9. Gemeinsamen Regierungskonferenz für die Angelegenheiten der Deutschen Kirgisistans. Die zentrale Botschaft des Kommuniqués sei unter anderem, dass die bisher aus Deutschland geleistete Hilfe auch in Zukunft ungeschmälert fortgesetzt werde. Auch für das Deutsche Haus in Bischkek sei für die gesicherte Fortsetzung seiner hervorragenden Arbeit eine Lösung in greifbarer Nähe.

Rundgang Sozialstation_2000

Rundgang auf der Sozialstation des Deutschen Hauses Bischkek

Koschyk beglückwünschte die deutsche Gemeinschaft in Kirgisistan zu ihrer guten Selbstorganisation, die unter anderem in einer Institution wie dem Deutschen Haus in Bischkek besonders anschaulich zum Ausdruck komme. Anschließend verschaffte er sich mit dem Bundestagsabgeordneten Stephan Mayer bei einem ausführlichen Rundgang durch die Sozialstation des Deutschen Hauses einen Eindruck von der segensreichen Arbeit der dortigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeit

About author

Verwandte Artikel

(Diese Artikel könnten Sie auch interessieren)

Hartmut-Koschyk

10 Fragen des Netzwerks Junge Generation Deutschland-Korea an Hartmut Koschyk

In den deutsch-koreanischen Beziehungen ist Ihr Na...

Weiterlesen
Tourismus

Öffnet Kim sein Land für Luxus-Urlauber? / Koschyk: „Nordkorea will durch Touristen an Devisen gelangen“

Kim Jong-un (M.) will seinem finanziell maroden No...

Weiterlesen
201221_WeihnachtskarteKoschykHomepage

Weihnachtsgrüße 2020

Weiterlesen

There are 0 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.