Allgemein Für die Region
Koschyk besucht mit Arbeitskreis Umwelt und CSU-Ortsverband Speichersdorf Naturidyll in der Gemeinde Speichersdorf
13. August 2011
0
, ,

Auf Einladung des CSU-Arbeitskreises Umwelt der Kreisverbände Bayreuth Stadt und Land und der CSU-Ortsverbandes Speichersdorf besuchte der Parlamentarische Staatssekretär beim Bundesminister der Finanzen, Hartmut Koschyk MdB, ein Naturidyll in der Gemeinde Speichersdorf. Günther Moller war viele Jahre Naturschutzbeauftragter der Gemeinde Speichersdorf und kann heute neben vielen öffentlichen Anlagen, die während seiner Amtszeit angelegt wurden, vor allem auf seinen privaten Grundstücken gelebten Naturschutz vorweisen.

Moller2 Vor dem Bienenhaus zeigten sich die Teilnehmer beeindruck. Mit dabei waren auch der CSU-Ortsvorsitzenden Franc Dierl (links), Kreisrätin Lissy Weigel (Mitte), Günther Moller (5. von rechts), Staatssekretär Koschyk (4. von rechts), Ralf Stöber mit Vorstandsmitglieder des AK Umwelt (zweiter von rechts) und die CSU-Kreisgeschäftsführerin Sabine Habla (links).

Neben der Forellenzucht findet man Bienenschwärme und ein Bienenhaus, in dem Moller auch selbst Honig gewinnt. Im Anschluss an den informativen Rundgang konnten sich die Teilnehmer vom Honiggeschmack selbst überzeugen.

Moller1Günther Moller zeigt Staatssekretär Hartmut Koschyk MdB ein Bienenhotel auf seinem Privatgrundstück.

Moller3

About author

Verwandte Artikel

(Diese Artikel könnten Sie auch interessieren)

IMG-20201016-WA0001

Berichte des Deutsch-Koreanisches Sonderforums Online!

Aufgrund der Corona-Pandemie musste das 19. Deutsc...

Weiterlesen
Broschüre Russlandreise

Dokumentation zu den Veranstaltungen anlässlich des 190. Jahrestages der Russlandreise Alexander von Humboldts erschienen

Der Internationale Verband der Deutschen Kultur in...

Weiterlesen
Zwischenablage01

Koschyk im Interview mit Wochenblatt TV zur Ablehnung der Europäischen Bürgerinitiative Minority SafePack durch die Europäische Kommission

Interview mit Norbert Urban vom „Wochenblatt“ ...

Weiterlesen

There are 0 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.