Allgemein Für Deutschland Für die Region
Koschyk bittet um Unterstützung wegen Verhinderung der Gleichstromtrasse Süd-Ost und Elektrifizierung der Franken-Sachsen-Magistrale
14. Januar 2015
0
, ,

Die Klausurtagung der CSU-Landesgruppe im Deutschen Bundestag in Kreuth hat der Bayreuther Bundestagsabgeordnete Hartmut Koschyk dazu genutzt, um Ministerpräsident Horst Seehofer persönlich um Unterstützung für die Verhinderung der Gleichstromtrasse Süd-Ost und die Elektrifizierung der Franken-Sachsen-Magistrale zu bitten. Dabei verwies Hartmut Koschyk den Ministerpräsidenten auf die Machbarkeitsstudie der Leibniz Universität Hannover, der Technischen Universität Dresden und der Technischen Universität Clausthal zum Zusammenwirken von Bahnstromnetz und Energieversorgung.

0513-Elektrifizierung
Ministerpräsident Horst Seehofer versicherte Koschyk, dass er unverändert dem Bau der Gleichstromtrasse Süd-Ost ablehnend gegenübersteht und in die Beratungen auf Koalitionsebene in Berlin auch die Möglichkeit einer Einbeziehung des Bahnstromnetzes in den erforderlichen Stromleitungszubau einbringen werde. Koschyk unterstrich gegenüber Ministerpräsident Horst Seehofer, dass die Nutzung vorhandener und noch zu bauender Bahnstromleitungen, z. B. für die Elektrifizierung der Franken-Sachsen-Magistrale, die „historisch einmalige Chance“ biete, die Flächennetze für Verkehr, Kommunikation und auch Energie räumlich und technisch integriert zu gestalten und so Synergien bei Planung, Bau, Betrieb und Instandhaltung zu schaffen. Auch die Finanzierung der Elektrifizierung der Franken-Sachsen-Magistrale sei bei einer Kombination mit dem erforderlichen Stromleitungszubau erheblich leichter zu schultern.
Koschyk machte gegenüber Horst Seehofer deutlich, dass auch die oberfränkische Wirtschaft dem Projekt Bahnstrom positiv gegenübersteht und dies als „Vorhaben mit Modellcharakter“ für Nordbayern betrachtet.

About author

Verwandte Artikel

(Diese Artikel könnten Sie auch interessieren)

Bildschirmfoto-2021-06-23-um-21.49.54

Bericht in der „Welt“ zum Aufstieg von Alexander von Humboldt des Chimborazo in den Anden

Am 23. Juni 1802 begann Alexander von Humboldt den...

Weiterlesen
BuchvorstellungFoto-690x500

Kulturstiftung und Deutsche Gesellschaft stellen neuen von Hartmut Koschyk und Dr. Vincent Regente herausgegebenen Band „Vertriebene in SBZ und DDR“ vor

Buchvorstellung mit (v.l.) PStS a.D. Hartmut Kosch...

Weiterlesen
210620_Kulturgespräch

Herzliche Einladung zum Bayreuther Kulturgespräch

Weiterlesen

There are 0 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.