Allgemein Für die Region
Koschyk: „CSU und Staatsregierung sehen keinen Handlungsbedarf für Reduzierung der Bundeswahlkreise in Oberfranken!“
10. Februar 2011
0

Zur Berichterstattung im Fränkischen Tag gelangen Sie hier.

Zum Kommentar von Herrn Parlamentarischen Staatssekretär Koschyk im Nordbayerischen Kurier gelangen Sie hier.

Der Parlamentarische Staatssekretär beim Bundesminister der Finanzen und Bayreuther Bundestagsabgeordnete, Hartmut Koschyk, hat den Vorschlag der Wahlkreiskommission, die Bundeswahlkreise in Oberfranken von fünf auf vier zu reduzieren, entschieden zurückgewiesen. Gegenüber der regionalen Presse betonte Finanzstaatssekretär Koschyk, dass es diese Debatte bereits seit 2002 gibt. CSU und Staatsregierung haben wie 2002 und 2005 auch nach der Wahl 2009 deutlich gemacht, dass sie für die nächste Bundestagswahl 2013 keinen Handlungsbedarf sehen, so Finanzstaatssekretär Koschyk.

About author

Verwandte Artikel

(Diese Artikel könnten Sie auch interessieren)

Bericht SdZ Volksliedersingen

Bericht in der Sudetendeutschen Zeitung zum traditionellen Volksliedersingen erschienen

Zum traditionellen Volksliedersingen der Sudetende...

Weiterlesen
Bild Prämierung

Die Genialität Alexander von Humboldts lebt in oberfränkischen Real- und Mittelschulen weiter

Beeindruckende Prämierungsfeier des Alexander von...

Weiterlesen
sommerkonzert2

Traditionelles Konzert in Goldkronacher Stadtkirche begeisterte auch in diesem Jahr

Bereits unmittelbar nach seiner Gründung hat das ...

Weiterlesen

There are 0 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert