Allgemein Für Deutschland
Koschyk hält Jubiläumsansprache bei der Kulturstiftung der deutschen Vertriebenen
15. September 2014
0

FZ076441 HP

Der Beauftragte der Bundesregierung für Aussiedlerfragen und nationale Minderheiten, Hartmut Koschyk MdB, wird am 17. September in Bonn auf der Festveranstaltung der Kulturstiftung der Vertriebenen die Jubiläumsansprache aus Anlass des 40jährigen Bestehens dieser Einrichtung halten.

Die Kulturstiftung der deutschen Vertriebenen wurde 1974 auf die maßgebliche Initiative des damaligen Präsidenten des Bundes der Vertriebenen Dr. Herbert Czaja (1914 – 1997) mit dem Ziel gegründet, das Bewusstsein an Flucht und Vertreibung von Millionen Deutschen nach dem Zweiten Weltkrieg wachzuhalten sowie Wissen über die Geschichte und die Kultur der Deutschen im östlichen Europa in Teile des deutschen Volkes hineinzutragen. Ab 1990 widmete sie sich auch der Begegnung und dem Austausch mit wissenschaftlichen Einrichtungen in den Staaten Mittel-, Ost- und Südosteuropas.

About author

Verwandte Artikel

(Diese Artikel könnten Sie auch interessieren)

Kongress_JN_036-b2c6cc6bb45f2e3g4eb304d02e2044aa

Internationale Beziehungen mitgestalten – Eindrücke vom „Jugendforum Deutschland-Lateinamerika 2021“

Weiterlesen
IMG_4446

Welche Perspektiven hat eine Ampel -Koalition für die deutschen Minderheiten in den MOE- und GUS-Staaten sowie für die Vertriebenen und Aussiedler in Deutschland

Darüber habe ich heute ein Interview mit Rudolf U...

Weiterlesen
210912_Humnoldt_Kosmosvorlesung_Plakat

Traditionelle Kosmos-Vorlesung

Weiterlesen

There are 0 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.