Allgemein Zur Diskussion
Koschyk: „Mittelstandsinitiative Energiewende“ – ein richtiger Schritt auf dem Weg zu mehr Energieeffizienz
5. Oktober 2012
0
,

In dieser Woche stellten Bundeswirtschaftsminister Dr. Philipp Rösler und Bundesumweltminister Peter Altmaier gemeinsam mit den Präsidenten der Spitzenverbände des deutschen Mittelstandes eine neue Initiative vor: Im Rahmen dieser „Mittelstandsinitiative Energiewende“ entsteht eine Servicestelle, die vom Deutschen Industrie- und Handelskammertag und vom Zentralverband des Deutschen Handwerks getragen wird und mittelständische Unternehmen in Sachen Energieeffizienz beratend zur Seite steht.

Der geplante Umbau der Energieversorgung ist ein Generationenprojekt und die größte wirtschaftspolitische Herausforderung seit dem Wiederaufbau. Höchste Priorität gilt hierbei der Wettbewerbsfähigkeit des Industrie- und Wirtschaftsstandorts Deutschland. Es ist klar, dass der Umbau der Energieversorgung in jedem Augenblick volkswirtschaftlich verantwortbar und bezahlbar sein muss.

Gerade die mittelständischen Unternehmen sehen sich auch in unserer Region mit Risiken der Versorgungssicherheit und steigenden Energiepreisen konfrontiert. Die Wettbewerbsfähigkeit unserer mittelständischen Unternehmen muss zwingend gewahrt bleiben. Es gilt, die gesamte industrielle Wertschöpfungskette in Deutschland zu erhalten, um Wohlstand und Beschäftigung auch für zukünftige Generationen zu sichern.

Der Königsweg liegt in der Energieeffizienz. Diese bietet mittelständischen Unternehmen auch in unserer Region einerseits die Chance, die betrieblichen Energiekosten dauerhaft zu senken und zu kompensieren. Auf der anderen Seite eröffnen sich neue Geschäftsfelder für Mittelständler im Bereich Energieeffizienztechnologien und Dienstleistungen. Die gemeinsam von Bundeswirtschaftsministerium und Bundesumweltministerium gestartete „Mittelstandsinitiative Energiewende“ ist daher sehr zu begrüßen. Im Austausch von Know-How, Informationen und Erfahrungen wird Energieeffizienz in mittelständischen Unternehmen vorangebracht. Bisher unbeachtete Einsparpotentiale werden auf diese Weise erkannt und können umgesetzt werden.

Durch einen stärkeren Dialog vor Ort, einer Optimierung von Information und Beratung sowie der Verbesserung von Weiterbildung, Qualifizierung und Erfahrungsaustausch werden mittelständische Unternehmen konkrete Unterstützung erhalten. So soll branchen- und zielgruppenspezifisch eine Ansprache der Unternehmen vor Ort erfolgen, ihnen durch Experten Hilfestellung gegeben und die Anwendung von Musterlösungen, beispielsweise zur Energieeinsparung, in der Breite vorangetrieben werden.

Die Bundesregierung führt mit der „Mittelstandsinitiative Energiewende“ ihre Politik zur Unterstützung des Mittelstands fort, die sie mit Maßnahmen wie der Ausweitung der Besonderen Ausgleichsregelung begonnen hat. Dank der vorgenommenen Absenkung des Schwellenwertes gilt die Entlastung von der EEG-Umlage nun auch für stromintensive Unternehmen aus dem Mittelstand in Deutschland und auch in unserer Region.

About author

Verwandte Artikel

(Diese Artikel könnten Sie auch interessieren)

Broschüre Russlandreise

Dokumentation zu den Veranstaltungen anlässlich des 190. Jahrestages der Russlandreise Alexander von Humboldts erschienen

Der Internationale Verband der Deutschen Kultur in...

Weiterlesen
Zwischenablage01

Koschyk im Interview mit Wochenblatt TV zur Ablehnung der Europäischen Bürgerinitiative Minority SafePack durch die Europäische Kommission

Interview mit Norbert Urban vom „Wochenblatt“ ...

Weiterlesen
Hartmut-Koschyk

10 Fragen des Netzwerks Junge Generation Deutschland-Korea an Hartmut Koschyk

In den deutsch-koreanischen Beziehungen ist Ihr Na...

Weiterlesen

There are 0 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.