Allgemein Für die Region
Koschyk: Niedrigste Arbeitslosenquote in der Stadt Bayreuth seit November 2011 / Rückgang der Arbeitslosigkeit um über 10 Prozent im Landkreis
30. Oktober 2014
0
,

Arbeitsmarkt

Zu den heute von der Bundesagentur für Arbeit für den Monat Oktober 2014 bekannt gegebenen Zahlen erklärt der Bayreuther Bundestagsabgeordnete und Bundesbeauftragte für Aussiedlerfragen und nationale Minderheiten, Hartmut Koschyk:

„Die Arbeitslosigkeit ging im vergangenen Monat im Bezirk der Arbeitsagentur Bayreuth-Hof noch einmal deutlich zurück. Laut dem Leiter der Agentur für Arbeit Bayreuth-Hof, Sebastian Peine, erwies sich der Arbeitsmarkt in den vergangenen Wochen als erstaunlich aufnahmefähig. So gelang es inbesondere auch, die Arbeitslosigkeit im Bereich des SGB II weiter abzubauen. Im Berichtsmonat ging die Zahl der arbeitslosen Menschen um 9 Prozent auf 10.724 zurück. Das waren 368 weniger als im Oktober des Vorjahres.

2.065 Männer und Frauen aus dem Stadtgebiet Bayreuth waren im vergangenen Monat arbeitslos gemeldet. Das war ein Rückgang um 185 im Vergleich zum September, aber auch ein Minus von 186 im Vergleich zum Oktober des Vorjahres. Die Arbeitslosenquote war die niedrigste seit November 2011. Sie lag bei 5,5 Prozent; das waren 0,5 Prozentpunkte weniger als im September und im Vorjahr. Die Unternehmen aus dem Bereich der Stadt Bayreuth meldeten im vergangen Monat 239 freie Arbeitsplätze. Das waren 17 mehr als im Jahr zuvor.

Im Landkreis Bayreuth ging die Arbeitslosigkeit um über 10 Prozent zurück. 1.816 Männer und Frauen waren arbeitslos gemeldet, 61 we-niger als vor einem Jahr. Im Landkreis Bayreuth wurde erstmals seit November 2012 wieder eine Arbeitslosenquote von 3,1 Prozent re-gistriert, was die niedrigste Arbeitslosenquote im Agenturbezirk Bay-reuth-Hof bedeutete. Dies entsprach einem Rückgang um 0,3 Prozentpunkte gegenüber dem September sowie einem Rückgang um 0,1 Prozentpunkte gegenüber dem Vorjahresmonat. Die Nachfrage nach qualifiziertem Personal stieg im Oktober wieder an. 120 neue Mitarbeiter wurden gesucht. Das waren 28 Stellenangebote mehr als im September.

Die Zahl der Arbeitslosen in Deutschland ist im Oktober unerwartet deutlich auf den niedrigsten Stand seit fast drei Jahren gesunken. Bei der Bundesagentur für Arbeit waren trotz aller Befürchtungen um eine ‚schwächelnde Industrie‘ 2,733 Millionen Arbeitslose registriert. Das sind 75.000 weniger gewesen als im September und 68.000 weniger als vor einem Jahr. Ein Rückgang der Arbeitslosigkeit ist im Oktober zwar üblich, er fiel aber dieses Jahr stärker aus als in den letzten Jahren. Die unionsgeführte Bundesregierung wird die Entwicklung am Arbeitsmarkt auch weiterhin fest im Blick behalten. Ziele bleiben auch in unserer Region die Vollbeschäftigung und die aktive Vorbeugung des Fachkräftemangels. Deshalb setzt die unionsgeführte Bundesregierung auf weitere Qualifikation und Motivation, um an erster Stelle die eigenen Potenziale für den Arbeitsmarkt und unsere Wirtschaft zu nutzen.“

About author

Verwandte Artikel

(Diese Artikel könnten Sie auch interessieren)

Hartmut-Koschyk

10 Fragen des Netzwerks Junge Generation Deutschland-Korea an Hartmut Koschyk

In den deutsch-koreanischen Beziehungen ist Ihr Na...

Weiterlesen
Tourismus

Öffnet Kim sein Land für Luxus-Urlauber? / Koschyk: „Nordkorea will durch Touristen an Devisen gelangen“

Kim Jong-un (M.) will seinem finanziell maroden No...

Weiterlesen
201221_WeihnachtskarteKoschykHomepage

Weihnachtsgrüße 2020

Weiterlesen

There are 0 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.