Allgemein Für Deutschland Für die Region
Koschyk ruft zur Teilnahme am Stiftungspreis 2011 „Die unverwechselbare Stadt: Identität, Heimat, Marke“ auf!
11. April 2011
0

Seit dem Jahr 2000 engagiert sich die Stiftung „Lebendige Stadt” erfolgreich für die Zukunft unserer Städte. Seit ihrem Bestehen hat die Stiftung dazu bereits eine Vielzahl von Projekten initiiert und gefördert, wobei sich das Fördervolumen auf rund 30 Millionen Euro beläuft.

Auch in diesem Jahr verleiht die Stiftung „Lebendige Stadt“ einen Stiftungspreis, der sich an Städte und Kommunen richtet. Ausge-zeichnet werden Konzepte und Projekte, die Städten oder Kommunen − aber auch ihren Stadtteilen, Quartieren und größeren Teilge-bieten − eine eigene, unverwechselbare Identität verleihen, bei den Bürgerinnen und Bürgern ein hohes Maß an Identifikation und Gefühl von Heimat stiften oder sie sogar zur Marke machen.

Entscheidend sind dabei auch die Aspekte der Pflege und Finanzierbarkeit. Dabei handelt es sich um Konzepte und Projekte, die bereits realisiert worden sind oder in naher Zukunft umgesetzt werden. Dem Grundgedanken der Stiftung folgend, Projekte zu fördern, die für andere Kommunen Vorbild sein können, kommen innovativen und zugleich wirtschaftlichen Lösungen, die dauerhaft zu Identität und Identifikation in den Städten und Kommunen beitragen, eine besondere Bedeutung zu.

Finanzstaatssekretär Koschyk: „Auch in unserer Region gibt es unzählige Städte und Gemeinden, die mit vorbildlichen Projekten Identität und ein Gefühl von Heimat stiften! Die Idee einer „Lebendigen Stadt“ wird in unserer Region groß geschrieben und ich bin überzeugt, dass zahlreiche Städte und Gemeinden den Stiftungspreis 2011 „Die unverwechselbare Stadt: Identität, Heimat, Marke“ gewinnen können. Als direkt gewählter Bundestagsabgeordneter für den Wahlkreis Bayreuth-Forchheim würde es mich daher sehr freuen, wenn zahlreiche Bewerbungen für Projekte bei der Stiftung „Lebendige Stadt“ eingehen würden.“

Insgesamt ist eine Preissumme von 15.000 Euro ausgesetzt. Die Deutsche Bahn AG ist Förderer des Stiftungspreises. Die Bewer-bungen sind bis zum 15. Juni 2011 zu senden an Stiftung „Lebendige Stadt“, Saseler Damm 39, 22395 Hamburg. Weitere Informationen zur Stiftung „Lebendige Stadt“ und ihren Förderprojekten finden Sie im Internet unter www.lebendige-stadt.de.

About author

Verwandte Artikel

(Diese Artikel könnten Sie auch interessieren)

Bildschirmfoto-2021-06-23-um-21.49.54

Bericht in der „Welt“ zum Aufstieg von Alexander von Humboldt des Chimborazo in den Anden

Am 23. Juni 1802 begann Alexander von Humboldt den...

Weiterlesen
BuchvorstellungFoto-690x500

Kulturstiftung und Deutsche Gesellschaft stellen neuen von Hartmut Koschyk und Dr. Vincent Regente herausgegebenen Band „Vertriebene in SBZ und DDR“ vor

Buchvorstellung mit (v.l.) PStS a.D. Hartmut Kosch...

Weiterlesen
210620_Kulturgespräch

Herzliche Einladung zum Bayreuther Kulturgespräch

Weiterlesen

There are 0 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.