Allgemein Für die Region
Koschyk ruft zur Teilnahme am Wettbewerb „Ideen für die Bildungsrepublik“ auf
22. Februar 2012
1
,

Bildungsideen

Bereits zum zweiten mal ruft die Initiative „Deutschland – Land der Ideen“ den Wettbewerb „Ideen für die Bildungsrepublik“ aus – gemeinsam mit dem Bundesministerium für Bildung und Forschung und der Vodafone Stiftung Deutschland. Schirmherrin des Wettbewerbs ist Bundesbildungsministerin Prof. Dr. Annette Schavan MdB. Viele Menschen in Deutschland engagieren sich mit großem Einsatz dafür, dass Kinder und Jugendliche auf ihrem individuellen Bildungsweg begleitet und gefördert werden. Dieses Engagement soll mit dem Wettbewerb „Ideen für die Bildungsrepublik“ sichtbar gemacht werden.

Unter www.bildungsideen.de können sich Projekte und Initiativen bis zum 2. April 2012 online bewerben, die folgende Anforderun-gen erfüllen: Förderung der Bildungsgerechtigkeit für Kinder und Jugendliche; Vernetzung verschiedener Akteure; Vorbildcharakter; Nachhaltigkeit. Eine Expertenjury wählt aus allen Bewerbungen 52 Preisträger aus, die diese Kriterien in besonderer Weise umsetzen. Ab September 2012 werden die ausgewählten „Bildungsideen“ Woche für Woche im Rahmen einer individuellen Preisverleihung ausgezeichnet.

MdB Koschyk: „Als direkt gewählter Bundestagsabgeordneter für den Wahlkreis Bayreuth-Forchheim würde es mich sehr freuen, wenn zahlreiche Bewerbungen aus der Region bei der Initiative „Deutschland – Land der Ideen“ eingehen. Auch in unserer Region engagieren sich viele Bürgerinnen und Bürger vielerorts in kleinen und großen Projekten und Initiativen dafür, Kindern und Jugendlichen zusätzliche Bildungschancen zu eröffnen. Ich bin überzeugt, dass viele oberfränkische Projekte und Initiativen Chancen auf den Titel „Beste Bildungsidee“ haben und auf diese Weise dazu beitragen könnten, die lebendige Bildungskultur Oberfrankens überregional hervorzuheben.“

About author

Verwandte Artikel

(Diese Artikel könnten Sie auch interessieren)

211122_Programm JKP Preisverleihung (5)_Seite_1

Feierliche Online-Preisverleihung des „Johnny“ Klein-Preises für deutsch-tschechische Verständigung

Seit 2016 lobt die Stiftung Verbundenheit mit den...

Weiterlesen
Rau-Bolgert

Stiftung Verbundenheit gratuliert neuen Aufsichtsratsvorsitzenden der Stiftung Wiedergeburt

Im Rahmen der gesamtnationalen Konferenz hat die G...

Weiterlesen
211122_Programm JKP Preisverleihung (5)_Seite_1

Einladung zur Verleihung des Johnny Klein Preises 2021

Aus Anlass des 85. Geburtstages und 20. Todestages...

Weiterlesen

There is 1 comment

  • Walter Kuhn sagt:

    Sehr geehrter Herr Koschyk,
    Ihre Initiative unterstütze ich aus vollem Herzen.Es gibt viele hervorragende Aktivitäten vor Ort, doch kämpfen sie oft ffür sich allein ohne entsprechende Anerkennung.
    Ich selbst war 35 Jahre Vorsitzender von Elternbeiräten vom Kindergarten über fast alle SchulTypen bis zum Musikschulbereich von kommunaler über Landes- und Bundesebene
    bis zum Europa- Koordinator und Gründungsmitglied der PFEM- der Interessenvertretung von Elternvertretungen, Fördervereinen und Stiftungen Euroäpischer Musikschulen.
    Als Vorsitzender der Bundeselternvertretung der Musikschulen habe ich mich vor allem für
    die Unterstützung von Schülern aus benachteiligten Familien(durch unsere Fördervereine),
    die Einbeziehung von Kindern aus Familien mit Migrationshindergrund sowie für eine enge
    Zusammenarbeit zwischen Musikschulen und öffentlichen Schulen(Ganztagsschul-Programmm) und den Kindergärten eingesetzt.
    Gerade die Vernetzung der vielen -oft unbekannten- Aktivitäten ermöglicht die Verbreitung
    guter Erfahrungen und die Vermeidung von Fehlern bei deren Umsetzung.
    Ich fordere alle Eltern/ Interessenten auf, hier mitzumachen!
    Da meine Tochter mit Familie in Bayreuth wohnt, kenn ich Ihren Wahlbezirk sehr gut und bin vor allem von der herrlichen Gegend in der Fränkischen Schweiz begeistert.
    Mit freundlichen Grüßen.

  • Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.